Skip to main content

Universal Ad Package (UAP)

Was ist Universal Ad Package (UAP)?

Unter dem Begriff Universal Ad Package (UAP) ist ein Branchenstandard für die Online Werbung zu verstehen, der sich mit der möglichst weitgehenden Standardisierung der Sonderwerbeform Banner befasst. Durch die Festlegung von vier Formaten soll eine Grundlage für die Platzierung von Ads in schon bestehenden Seitenkonzepten geschaffen werden.

Die Banner, die durch das Universal Ad Package (UAP) definiert werden, in absteigender Größe:

  • Das Superbanner belegt 728 x 90 Pixel und ist ein Banner im Querformat (Breite größer als Höhe).
  • Das sogenannte mittlere Rechteck (im englischen Original als Medium Rectangle) bezeichnet belegt eine Fläche von 300 x 250 Pixel.
  • Das Rechteck (im Englischen “Rectangle”) ist mit seinem Format von 180 x 150 Pixel schon fast als Quadrat zu bezeichnen.

Das bekannteste Banner im Hochformat dürfte wohl der “Breite Wolkenkratzer” (Wide Skyscraper) sein, der sich 160 Pixel in der Breite und 600 Pixel in der Höhe erstreckt.

Universal Ad Package

Das Universal Ad Package bietet für Webseitenbetreiber und werbetreibende Unternehmen den großen Vorteil, dass sich kurzfristige Aktionen schnell in bestehende Webseiten-Strukturen integrieren lassen. Der Webseitenbetreiber muss seine Seite nicht bei jeder neuen Aktion anpassen und kann die Nachfrage nach Werbung vergleichsweise einfach stillen. Ist ein Werbebanner gerade nicht belegt, so kann in diesem leeren Feld entweder ein Hinweis auf Werbemöglichkeiten untergebracht sein, es würde sich aber auch anbieten diesen einfach als Platzhalter zu verwenden.

Einflussfaktoren für die Wahl der passenden Bannergröße

Mit Ausnahme von Markennamen sind die Sprachen der Zielländer meist sehr unterschiedlich im Hinblick auf die Länge der Botschaften und der Kunden- bzw. Interessentenansprache. Deshalb dürfen bei der Wahl der richtigen Bannergröße die Cross-Cultural-Concepts nicht vergessen werden. Im Zweifelsfall sollte ein Banner deshalb lieber eine Größe größer definiert werden, sodass die Webseite bei Übertragung des Inhalts oder der Botschaft auf die verschiedenen Zielländer nicht komplett neu formatiert werden muss.

Auch die Seh- und Lesegewohnheiten der Zielgruppe sollte bei der Wahl und Platzierung der Banner beachtet werden. Erfolgversprechender erscheinen Banner, wenn Sie nicht erst durch Herunterscrollen angesteuert werden können. Die vier Bannerarten des Universal Ad Package (UAP) sollten deshalb prominent platziert werden.

Im Rahmen einer Werbeerfolgskontrolle können aber auch verschiedene Bannergrößen des Universal Ad Package (UAP) eingesetzt werden, die jeweils einen eigenen Aktionscoupon “mitgeben” oder die auf eine unterschiedliche Landingpage verweisen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Universal Ad Package (UAP)
5 (100%) 2 votes