Artikelverzeichnis

Artikelverzeichnis

Copyright © Shutterstock/Stokkete

Was ist ein Artikelverzeichnis?

Das Artikelverzeichnis ist eine Website mit Sammlungen redaktioneller Artikel. Diese Sammlungen sind kategorial sortiert und dĂŒrfen prinzipiell Hyperlinks enthalten. Ein Artikelverzeichnis kann komplett einem Themengebiet gewidmet oder vollkommen unbeschrĂ€nkt in der Themenwahl sein.

Neue Artikel werden per Webformular oder in Textform problemlos nachtrĂ€glich zum Verzeichnis hinzugefĂŒgt. Es existieren sowohl kostenlose, als auch kostenpflichtige Angebote. Kostenfreie Artikelverzeichnisse werden oft ihrerseits extern kostenfrei mit Inhalt versorgt. Im Gegenzug erlauben sie es den Autoren, gewĂŒnschte Links in den Artikeln zu verwenden.

Nutzen

Ein Artikelverzeichnis hat zum einen den Hintergrund der Verbesserung der Ergebnisse von Suchanfragen bei der Benutzung von Suchmaschinen. Die Links zu entsprechenden Webseiten der Autoren der Artikel sollen diese Webseiten bei den Suchergebnissen weiter vorne platzieren. Dies soll funktionieren, da die Artikelverzeichnisse lange stark besucht waren und so ein Querverweis auf die eigene Website diese im Ranking der Suchmaschinen verbessert. Der Einfluss der Artikelverzeichnisse ist im Allgemeinen aber nur noch sehr gering. Google soll beispielsweise durch intelligente Algorithmen in der Lage sein, kĂŒnstliche Verbesserungen von Suchmaschinenrankings zu ignorieren. Somit ist das Artikelverzeichnis zur Search Engine Optimization lange nicht mehr so effizient wie frĂŒher. Dennoch wird es ergĂ€nzend teilweise immer noch zu diesem Zweck benutzt.

Zum anderen diente das Artikelverzeichnis ursprĂŒnglich dem Ausgleich der schlechten FunktionalitĂ€t frĂŒherer Suchmaschinen. In den 90er Jahren waren die Suchmaschinen weitaus weniger effektiv im Auffinden von Informationen zu bestimmten Sachthemen. Um diesen Mangel an PrĂ€zision bei der Suche auszugleichen, wurden Artikelverzeichnisse erstellt. Das Verzeichnis konnte so typische Fragen unzĂ€hliger Sachgebiete beantworten, ohne das ein langes Durchforsten der Suchergebnisse nach relevanten Informationen nötig ist. Folglich waren diese Verzeichnisse stark besucht und bei Internetnutzern sehr beliebt. Im Gegensatz dazu wird heute viel eher eine Suchmaschine genutzt und Artikelverzeichnisse verloren lange Zeit massiv an Relevanz.
Ist ein Artikelverzeichnis gut besucht, können hier, genau wie bei anderen Webseiten auch, effektiv Werbeeinnahmen erzielt werden. Bei dieser Absicht geraten PlĂ€ne zur Suchmaschinenoptimierung allerdings in den Hintergrund. Die Artikel mĂŒssen von vorneherein auf grĂ¶ĂŸtmögliche QualitĂ€t und Lesbarkeit ausgerichtet werden. Ist das Artikelverzeichnis sehr gut besucht und bewertet, können abseits von Werbeeinnahmen auch Einnahmen ĂŒber das Verkaufen von Links erzielt werden.

Die Renaissance der Artikelverzeichnisse

Da das Artikelverzeichnis lange schamlos rein zur Optimierung von Suchergebnissen genutzt wurde, fand ein inhaltlicher QualitĂ€tsabfall der darin befindlichen Artikel statt. Infolgedessen wurden diese Artikel kaum noch gelesen und Artikelverzeichnisse gerieten in den Hintergrund. In neuerer Zeit wird allerdings wieder weitaus mehr Fokus auf die QualitĂ€t der Inhalte gesetzt. Zwar kann jeder Nutzer BeitrĂ€ge verfassen, aber durch entsprechende Kontrollmechanismen kann dafĂŒr Sorge getragen werden, dass inhaltlich hochwertige Artikel entstehen. Möglich ist zu diesem Zweck ein internes Redaktionsteam, das verfasste Artikel vor der Veröffentlichung kontrollieren und freischalten muss. In anderen FĂ€llen geschieht die QualitĂ€tskontrolle durch eine gegenseitige Kontrolle der Inhalte durch die Community.

Als typisches Beispiel fĂŒr ein Artikelverzeichnis moderner Zeit gilt vor allem Wikipedia. Wikipedia ist ein allgemeines Verzeichnis und nutzt eine solche Kontrolle durch die eigene Community.

Aber auch Portale zu medizinischen, gesundheitlichen und handwerklichen Themen sind sehr beliebt, unterliegen einer strengeren QualitĂ€tskontrolle und tragen sich allein ĂŒber Werbeeinnahmen. Solche sogenannten In Depth Article werden aufgrund ihrer realen NĂŒtzlichkeit nach wie vor von Suchmaschinen bevorzugt und folglich in den Ergebnissen weit vorne angezeigt.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte