Skip to main content

Google Hummingbird

Was ist Google Hummingbird?

Google hat 2013 mit Hummingbird eines seiner wichtigsten Algorithmus-Updates vorgenommen. Der Algorithmus zielt auf die Suchanfragen der Suchmaschinennutzer ab und hatte sofort auf 90 Prozent aller Suchergebnisse Einfluss. Das Ranking in den SERPs ist nicht betroffen.

Google Hummingbird – eines der wichtigsten Google Updates bleibt zunächst unbemerkt

2013 kam es zu einem gewichtigen Update des Google Algorithmus. Fast lässt sich dabei auch schon nicht mehr von einem Update sprechen. Vielmehr ist Hummingbird, zu deutsch Kolibri, als völlig neuer Such-Algorithmus zu verstehen. Dennoch geschah hier etwas, was kaum vorstellbar ist.

Der damalige Vizepräsident von Google, Amit Singhal, stellte den neuen Algorithmus am 26. September 2013 bei einer Veranstaltung zum 15-Jährigen bestehen von Google in der kalifornischen Stadt Menlo Park vor. Besonders beeindruckend: er erklärte, dass das Update bereits im August 2013 weltweit ausgerollt wurde. Eines der wichtigsten Google Updates ist also bereits über einen Monat aktiv und niemand hat es mitbekommen.

Das liegt aber wohl daran, dass es kein Algorithmus-Update war, welches stärken Einfluss auf die SERPs (Search Engine Result Pages) hatte. Weder gab es Verwerfungen im Ranking von Webseiten noch Maßnahmen mit Penalties oder dergleichen. Das Update zielte, wie bereits eingangs erwähnt, vor allem auf den Such-Algorithmus und nicht den Ranking-Algorithmus ab. Und innerhalb der Suche ist vor allem die Conversational Search, also die sprachgesteuerte Suche betroffen. Außerdem interessant: viele Algorithmus-Updates werden zunächst im englischen Google ausgerollt. Dieses war zur Bekanntgabe bereits weltweit aktiv.

Die Veränderungen von Google Hummingbird – mehr als ein Schlagwort verstehen

Vor dem Kolibri-Update von Google war der Algorithmus lediglich in der Lage, einzelne Wörter zur Suche zu nutzen. Mit Hummingbird war der Algorithmus erstmals in der Lage, auch einen Sinn zwischen mehreren Wörtern, also eines ganzen Satzes, zu interpretieren. Damit ist Google Hummingbird de facto der Auftakt zur semantischen Suche. Damit rückt Google immer mehr auf zu Machine Learning und Künstlicher Intelligenz (KI bzw. aus dem Englischen KI). Der Kolibri soll eine “schnelle und exakte” Suche verdeutlichen.

Google versteht mit Hummingbird der Sinn eines Satzes

Dazu hat Google bei der Präsentation des Algorithmus ein Beispiel gebracht. Sucht ein Suchmaschinen-User eine bestimmte Service-Leistung eines Unternehmens oder einer Bank, wurde er in vielen Fällen zur Startseite des angefragten Unternehmens oder der Bank geleitet. Nun kann Google jedoch den Sinn der Nachfrage nachvollziehen und leitet Suchende direkt auf die betreffende Unterseite dieses Unternehmens oder dieser Bank weiter.

Damit steht auch die Zielsetzung vom Google Hummingbird Update klar fest: noch bessere Suchergebnisqualität für den Suchmaschinen-User. Das erhöht die Nutzerbindung und bietet einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Suchmaschinen. Aufgrund der weitreichenden Folgen gehört Google Hummingbird neben Google Caffeine zu den bedeutendsten und wichtigsten Algorithmus-Updates für die Suchqualität.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Hummingbird
1 (20%) 2 votes