Term Vector

Term Vector

Copyright © Shutterstock /Visual Generation

Was ist das Term Vector Verfahren?

Das Term Vector Verfahren nutzt man im Online Marketing um Webseiten zu optimieren. Der Term Vector gibt auf mathematische Weise die Beziehung einer Liste von Begriffen untereinander an. Zuerst listet man jeden Begriff einer Internetseite auf, anschlie√üend z√§hlt man, wie h√§ufig jeder Term vorkommt. Das Ergebnis ist eine Art W√∂rterbuch, das angibt, wie h√§ufig jeder Begriff auf der Webseite vorkommt. Der Term Vektor des Satzes “Die¬†Online Solutions Group, Ihre Online Marketing Agentur.” w√§re { ‘Die’:1, ‘Online’:2, ‘Solutions’:1, ‘Group’:1, ‘Ihre’:1, ‘Marketing’:1, ‘Agentur’:1 }. Ein Vektor wird bei dieser Anwendung im Sinne von mehreren Dimensionen verstanden, nicht als ein Vektor im geometrischen Sinn.

Das Vektorergebnis gibt zudem Aufschluss √ľber h√§ufig verwendete¬†Keywords. F√ľr die Betreiber von Internetseiten ist das Verfahren interessant, um Rankings in den Ergebnissen von Suchmaschinen zu verbessern.

Tipp

Suchmaschinen nutzen Term Vector Algorithmen f√ľr die automatisierte Analyse von Texten und Suchergebnissen. Textinhalte werden durch die einfache Listenform mathematisch schnell auswertbar. Aus den Vektorlisten lassen sich Anhaltspunkte √ľber die inhaltliche Breite einer Internetseite ermitteln. Au√üerdem erkennt es Duplicate Content oder Spam.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte