Skip to main content

Backrub

Als Larry Page mit seiner Arbeit an Backrub 1996 begann, war es sein Ziel, eine international zugängliche Bibliothek zu schaffen. Dafür sollte ein Algorithmus in der Lage sein, Informationen selbstständig anhand ihrer Daten aufzuspüren und auszuwerten. Bereits zwei Jahre später entstand daraus das Projekt Google. Backrub ist somit der Ursprung der Suchmaschinen.

Anfänge und Geschichte

Larry Page entwickelte im Rahmen seiner Arbeit als Informatikstudent an der Stanford University 1996 die Idee zu Backrub. Damals war das Internet noch überschaubar. Zu dem Zeitpunkt waren bereits einige Millionen Websites von Unternehmern und Programmierern miteinander verbunden. Allerdings nutzte die breite Bevölkerung dieses neue Netz noch nicht für private Zwecke. Page, der gemeinsam mit Sergey Brin an dem Projekt arbeitete, suchte nach einer Möglichkeit, die Seiten durch Vernetzung miteinander zu verbinden. Diese Technologie nannte er Links.

Mit Hilfe von Backlinks sollte der neue Algorithmus die Seiten aufspüren und nach Relevanz sortieren können. Statt also nur den Inhalt der Websites zu durchsuchen, wurde vor allen Dingen nach Links gesucht, die noch zu etablieren waren. Im August 1996 war Backrub bereits in der Lage, 75 Millionen verlinkte Inhalte aufzuspüren, darunter 30 Millionen HTML-Seiten und viele Millionen Email-Adressen. 1998 entschied er sich mit seinem Team zu einer Umbenennung in “Google”. Es wurde klar, dass dies kein Universitäts- oder Garagenprojekt bleiben würde.

Technologie hinter Backrub

Die Anfangstechnologie von Backrub war nach heutigen Standards eher einfach gehalten. Die neue Suchmaschine basierte auf Java und Python und war schmucklos gestaltet. Eine Einsicht in die Daten, die sie verarbeitete, hatte der Nutzer nicht. Die Datenbank, auf die der Algorithmus zugriff umfasste 26 GB und lief auf einem Sun Ultra II. Zuvor hatte man den Betrieb mit Intel Pentium und Linux-Systemen getestet. Die erforderlichen Speicher und Server-Einheiten befanden sich an der Stanford University, die Larry Page die notwendige Hardware teilweise zur Verfügung gestellt hatte. Durch den kompakten Algorithmus konnten 1996 207 GB Daten durchsucht werden.

Nachdem einige Teile der Google-Organisation bereits ausgegliedert waren, zog das Backrub Projekt 2007 in die Garage von Susan Wojcicki um, einer gemeinsamen Freundin von Page und Brin. Es zeichnete sich jedoch ab, dass mit einem stetig wachsenden Volumen und einer mittlerweile weltweiten Nutzung der Suchmaschine, der Algorithmus bald in ein eigenes Rechenzentrum würde umziehen müssen.

Heutige Anwendung des Algorithmus

Backrub legte den Grundstein der modernen Suchmaschinenoptimierung und ist heute noch fester Bestandteil des Google Giganten. Der Algorithmus allein reicht zum Betrieb der Suchmaschine allerdings längst nicht mehr aus. Durch die Einführung von Backlinks ergab es Sinn, auf eine echte Vernetzung der Websites untereinander zu setzen. Während zuvor prägnante Inhalte mit Keywords schneller auffindbar waren, änderte dieser Algorithmus die Regeln für Programmierer. Wer eine Website betrieb, war plötzlich gezwungen, mit anderen Websites Verlinkungen auszutauschen, um bei einer Suche angezeigt und gut positioniert zu werden.

Die moderne Suchmaschinenoptimierung setzt nicht mehr ausschließlich auf Backlinks. Dennoch bilden sie ein wichtiges Fundament für die Relevanz und das effiziente Ranking von Websites. Keywords wurden zusätzlich nie unwichtig, nehmen heute jedoch eine Nebenrolle ein. Wichtiger ist das ständige Auffrischen der Inhalte, beispielsweise durch regelmäßige Blogposts. Im Jahr 2015 durchsuchte Google mit Hilfe des alten Backrub-Algorithmus 35 Billionen Websites. Man geht davon aus, dass aktuell 571 Websites pro Minute weltweit angelegt werden. In dieser Zeit wird Google 2 Millionen mal zum Durchsuchen des Netzes genutzt. Bei dieser Masse an Websites wird es immer schwerer, die oberen Relevanztreffer auf der ersten Seite der Suchergebnisse für einen bestimmten Begriff zu belegen.

Gründer und Tochterunternehmen

Die an Backrub ursprünglich beteiligten Programmierer sind heute weltweit bekannte Experten auf ihrem Gebiet und Multimilliardäre. Larry Page und Sergey Brin führen seit 2015 gemeinsam das Unternehmen Alphabet Inc., die Muttergesellschaft des Onlinegiganten Google. Zu den Unternehmen von Alphabet Inc. zählen neben Google auch Firmen wie Calico, tätig in Bio- und Gentechnik, Fiber, ein Glasfasernetzprovider und Waymo, Hersteller selbstfahrender Autos.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns