Skip to main content

Double Opt-out

Was ist Double Opt-out?

Bei Double Opt-out handelt es sich um ein Verfahren, mit welchem sich die Empfänger eines regelmäßigen E-Mail Services von diesem abmelden können. Ein klassisches Beispiel hierfür ist der Empfang eines Newsletters. Es ist damit das Gegenstück zum Double Opt-in, welches für die Anmeldung genutzt wird. Charakteristisch ist die Durchführung in zwei Schritten. Nach einem Klick auf Abmelden erhält der Nutzer zusätzlich eine E-Mail, um diese zu bestätigen. Dadurch soll verhindert werden, dass sich der Nutzer versehentlich abmeldet.

Entwicklung des Double Opt-out Verfahrens

Mailinglisten wie Newsletter zählen zu den wichtigsten Instrumenten im Online Marketing. Um rechtlichen Problemen aus dem Weg zu gehen, wurde für die Anmeldung das Double Opt-in Verfahren eingeführt. Davor war es möglich, für die Registrierung eine fremde E-Mail-Adresse zu verwenden. Da es sich bei Newslettern jedoch um die gezielte Zusendung von Werbung handelt, ist hierfür die Zustimmung des Empfängers erforderlich. Diese Forderung wird durch das Double Opt-in Verfahren in vollem Umfang erfüllt. Damit User sich nicht unüberlegt von einem Newsletter abmelden, wurde zusätzlich das Double Opt-out Verfahren entwickelt. Dabei kann der Nutzer sich frei entscheiden, ob die Anmeldung lediglich für die Zusendung des Newsletters gilt oder die E-Mail-Adresse komplett gelöscht werden soll.

Wie funktioniert das Double Opt-out Verfahren?

Das Double Opt-out Verfahren läuft ähnlich ab wie das Double Opt-in Verfahren. Jeder Newsletter beinhaltet einen Link, mit welchem Empfänger sich wieder von diesem abmelden können. Sobald der Nutzer auf den Link zum Abmelden klickt, wird automatisch eine weitere Mail generiert und an die entsprechende E-Mail-Adresse versendet. In dieser E-Mail ist nun ebenfalls ein Link enthalten, mit dem die Abmeldung endgültig bestätigt wird. Seriöse Anbieter gestalten die Abmeldung möglichst nutzerfreundlich. Das bedeutet, die entsprechenden Links befinden gut sichtbar am Beginn oder Ende der E-Mail.

Welche Vorteile bietet das zweistufige Verfahren?

Der größte Pluspunkt liegt im zweiten Schritt, welcher für die Abmeldung von einem Newsletter erforderlich ist. Auf diese Weise lässt sich die Zahl der Personen die sich von einem solchen Service abmelden reduzieren. Bei einem Blick auf die Conversion zeigt sich, dass der Weg zum Conversionziel aus Sicht des Users verlängert wird. Das Risiko eines Absprungs wird somit deutlich verringert.

Gibt es auch Nachteile?

Durch die Abmeldung bestätigt der Nutzer, dass er künftig keine Mails mehr erhalten möchte. Einige User sehen die Bestätigungsmail als Spam an, bzw. diese wird bereits durch das E-Mail Programm als Spam identifiziert. Das betreffende Unternehmen kann deshalb von Verbrauchern als unseriös eingestuft werden.

Mögliche Gestaltung einer Double Opt-out Mail

Das Design einer Mail im Double Opt-out lässt sich individuell gestalten. Wie bereits erwähnt sollte sich der Empfänger möglichst unkompliziert abmelden können. Deshalb ist es wichtig, den entsprechenden Link nicht irgendwo in der Mail zu verstecken. Nutzerfreundlich ist unter anderem die Verwendung eines List-unsuscribe-Header. Damit können User sich abmelden ohne zunächst die gesamte Mail lesen zu müssen. Für Unternehmen ist es sinnvoll, wenn ein Grund für die Abmeldung angegeben werden muss. Auf diese Weise lässt sich das E-Mail-Marketing besser auf die Kunden abstimmen.

Tipp

Empfehlenswert ist es, dem Nutzer eine Alternative zur Abmeldung zu geben. Denkbar wäre beispielsweise ein geringerer zeitlicher Abstand zwischen den Mails oder die Auswahl von bestimmten Themengebieten.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns