Skip to main content

Link Juice

Was ist der Link Juice?

Link Juice, in manchen Fällen auch als Google Juice bezeichnet, gibt darüber Auskunft, wie stark die Backlinks auf einer Webseite sind und welche Qualität diese aufweisen. Im deutschen Sprachgebrauch ist unter dem Link Juice auch die Verknüpfungsstärke zu verstehen. Generell ist die Wertigkeitsbeschreibung der Links hiermit nicht immer genau, da der Link Juice aus vielen Kriterien besteht. So ist bei der Beurteilung neben der Qualität der Backlinks auch der Einbezug von Suchmaschinen-Positionen möglich.

Die Steuerung des Link Juices

Bei einer Internetseite stellt die Hauptseite den Bereich dar, an dem sich die meisten Link Juices befinden. Unterseiten, die auf dieser Hauptseite verlinkt sind, profitieren dann ebenso wie weitere extern verlinkte Seiten. Bei der Steuerung werden die Links häufig mit dem nofollow-Attribut versehen. Es handelt sich hierbei um einen HTML-Code, der eine Suchmaschine anweist, bei der Berechnung der Linkpopularität Verweise auf andere Seiten nicht zu beachten. Beim Link Juice werden mittlerweile jedoch trotz des Attributs auch die nofollow-Links beachtet. Heutzutage greift man somit zum JavaScript oder zu den robots.txt und kann so die Bewertung beeinflussen, bzw. bestimmte Bestandteile aus der Bewertung ausschließen.

Die Relevanz für SEO

Der Link Juice spielt auch bei der Suchmaschinenoptimierung eine entscheidende Rolle. Der Grund dafür ist, dass generell immer nur eine Annäherung an die Kriterien, die für die Bewertung von Google nötig sind, möglich ist, da der Algorithmus nicht bekannt gegeben wird. Generell ist es ratsam, eine Steuerung der Linkstärke auf den Unterseiten vorzunehmen. So sollten beispielsweise Seiten wie das Impressum oder die AGBs keinen Link Juice von der Hauptseite enthalten. Dies bedeutet, dass bestimmte Unterseiten nicht erreichbar sein sollten; Seiten, bei denen wiederum ein hoher Link Juice besteht, sollten nicht verändert werden.

Führt ein erhöhter PageRank zu mehr Link Juice?

Es handelt sich bei dem PageRank um ein Bewertungsverfahren von Webseiten von der Firma Google. Der dabei verwendete Algorithmus ist besonders kompliziert. Er vergibt generell Werte zwischen 0 und 10, um somit zu bewerten, ob eine Webseite wichtig oder unwichtig ist (0 steht für komplett unwichtig und 10 stellt die höchste Relevanz dar). Ein Zusammenhang zwischen dem PageRank und dem Link Juice besteht darin, dass ein Link durch ein höheren PageRank stärker wird. Die Stärke steigt hierbei proportional, sodass bei einem PageRank von 4 von einer entsprechend doppelten Stärke im Vergleich zu einem PageRank von 3 ausgegangen werden kann.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG