Skip to main content

Payday Loan Update

Das Payday Loan Update

Beim Payday Loan Update handelt es sich um eine Veränderung eines Google-Algorithmus. Das Update wurde im Juni 2013 über einen Zeitraum von ein bis zwei Monaten weltweit ausgerollt, und zwar mit dem Ziel, die Ergebnisse von Suchanfragen besser gegen Webspam zu schützen. Das Payday Loan Update 2.0 folgte im Mai 2014.

Die Ausgangslage

Seit dem Panda Update im Jahr 2011 hat Google schwer mit qualitativ minderwertigen Websites und höherem Auftreten von Webspam zu kämpfen. Das Payday Loan Update war eine Algorithmus-Anpassung für die US-Suche ging gezielt gegen Webspam und damit korrespondierenden Suchanfragen vor. Es ging dabei nicht um Verlinkungen oder Inhalte von Websites. Im Fokus standen eher die dazugehörigen Suchanfragen und die Spamtechniken, mit denen die Suchergebnisse (SERP) manipuliert wurden.

Im Vergleich zu den Updates Penguin und Panda war das Payday Loan Update längst nicht so umfassend, und es betraf auch deutlich weniger Suchanfragen. Google sagte seinerzeit aus, dass vom Payday Loan Update nur etwa 0,3 % der Suchanfragen betroffen waren. Andererseits konnten abweichende Werte in unterschiedlichen Ländern auftreten. Matt Cutts, Chef des Web Spam-Teams bei Google, teilte mit, dass beispielsweise in der Türkei 4 % der Queries vom Payday Loan Update beeinflusst waren.

Das Ziel des Payday Loan Update

Und tatsächlich war der türkische Suchmarkt eines der Ziele dieses Updates, da hier überdurchschnittlich viele Websites in den Google Index gelangen – wegen illegaler SEO-Taktiken, Webspam etc.

Weitere Suchanfragen, auf die das Update ausgerichtet war, betrafen die Bereiche Glücksspiel, Kredite, Pornografie, verschreibungspflichtige Pharmazeutika und Drogen. Die Algorithmus-Anpassungen richteten sich also durchaus konkret auf bestimmte Märkte, nicht nur auf Länder. Würde das Webspace-Team von Google Spam-Maßnahmen in anderen Märkten entdecken und entsprechende Algorithmus-Änderungen einführen, wären auch hier nicht die qualitativen Website-Inhalte und Backlink-Strukturen im Fokus. Märkte, die nicht in den betroffenen Themenbereichen angesiedelt sind, dürften von diesem Update so gut wie keine Auswirkungen gespürt haben.

Die Bezeichnung

Auch für dieses Update wählte Google wie bei allen anderen Algorithmus-Änderungen einen äußerst einprägsamen Namen. Payday Loan lässt sich mit dem deutschen Begriff “Überbrückungskredit” übersetzen. Hier stellt sich die Frage, ob und wer von einem “Kredit” nach der Algorithmus-Anpassung profitieren würde. Oder auch, wer möglicherweise schon zu lange entsprechendes Vertrauen genossen hat. Möglicherweise weist die Bezeichnung Payday Loan auch darauf hin, dass für ein bestimmtes Darlehen (engl. loan) inzwischen der Zahltag (engl. payday) erreicht ist – sinngemäß also, dass für illegale SEO- und/oder Blackhat-Techniken mit diesem Update Schluss ist.

Payday Loan Update 2.0

Die neue und signifikant verbesserte Generation des Updates wurde am Wochenende des 17. und 18. Mai 2014 nicht nur in den USA, sondern gleich weltweit ausgespielt. Die Anpassung der Algorithmen betraf nach Aussagen von Google ungefähr 0,2 % aller Suchanfragen in englischer Sprache. In den Suchanfragen anderer Sprachen können die Auswirkungen dieser Algorithmus-Änderung durchaus stärker ausgefallen sein.

Was ist der Unterschied zum ersten Update?

Bei der Version 2.0 handelte es sich nicht um ein so genanntes Data-Refreshing der Vorgängerversion. Google spielte das Payday Loan Update 2.0 ein, weil die Technologie, die der Erkennung von illegalen SEO-Techniken und Webspam-Techniken dienen, sich signifikant weiterentwickelt hatten und optimiert werden konnten.

Die beiden Payday Loan Updates haben mit anderen Algorithmus-Anpassungen von Google – beispielsweise dem Penguin Update oder dem Panda Update – nichts zu tun, da es sich hier um eine völlig andere Zielsetzung handelte.

Wo liegen also die Unterschiede zwischen dem Payday Loan Update 2.0 und dem Penguin Update 2.0?

Auch wenn beide Google Updates das Ziel verfolgen, die Qualität der Suchergebnisse deutlich zu erhöhen, ist die Vorgehensweise völlig unterschiedlich.

Das Penguin Update 2.0 nutzt die Algorithmen, um manipulierte Backlink-Profile auf Websites aufzuspüren. Solche Manipulationen entstehen zum Beispiel durch Linkkauf oder durch so genannte unnatürliche Links. Ist der Tatbestand ausreichend, wird die gesamte Domain abgestraft. Webmaster sollten die Websites auf unnatürliche Backlink-Profile untersuchen, um der algorithmischen Panelty möglichst vorzubeugen.

Das Payday Loan Update 2.0 fokussiert dagegen auf illegale SEO-Taktiken und straft die Websites, die mithilfe dieser Manipulationen ihr Ranking verbessern wollen, ab. Zu den illegalen SEO-Taktiken zählen laut Google auch Blackhat-Methoden, zu denen wiederum Links zählen, die zu gehackten oder infizierten Websites führen. Darüber hinaus spielt das Linkbuilding eine eher untergeordnete Rolle in diesem Update.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Payday Loan Update
Beitrag bewerten