Skip to main content

Vemono

Was ist Vemono?

Vemono

Mit Vemono finden Online Händler und E-Commerce Fachleute eine neuartige Plattform auf Cloud Basis. Ihre Besonderheit besteht darin, nicht nur ganze Produktgruppen, sondern auch einzelne Produkte zu vermarkten.

Als umfassende Lösung begleitet Vemono Online Händler auf dem Weg von der Erstellung des Shops bis zum Verkauf der Artikel. Dabei legen die Entwickler Wert auf möglichst geringen Aufwand und niedrige Kosten sowie eine ansprechende Produktpräsentation. Vemono bietet Verkäufern spezielle Marketing Instrumente, die auf das Angebot einzelner Produkte optimiert sind.

Entwicklung und Überblick

Das Konzept von Vemono ist auf die beiden Gründer Philipp Kruse und Birger Krah zurückzuführen. Die damaligen Studenten wurden schon während ihrer Studienzeit von verschiedenen Auftraggebern mit der Vermarktung von Einzelprodukten beauftragt. Es folgte die Gründung einer eigenen Agentur für Online Medien. Dabei bemerkten die Gründer, wie hoch der Aufwand ist, bereits existierende Shopsysteme auf den Verkauf einzelner Produkte zu optimieren.

Vemono war die Reaktion der beiden auf diese Lücke. Ziel war die Schaffung einer Plattform, mit der sich ohne großen Aufwand Einzelprodukte online vermarkten lassen. Das Shopsystem erfuhr eine Förderung durch den Gründercampus Niedersachsen. Die erforderlichen Anfangsinvestitionen übernahmen die Gründer selbst.

Fokus auf Nutzerfreundlichkeit

Entwickelt wurde Vemono auf Basis von SaaS (Software as a Service). Die E-Commerce Plattform sollte sowohl im Frontend als auch im Backend optimiert werden. Der Verkauf einzelner Produkte profitiert dabei laut Angabe der Gründer von optimierten Conversion Rates.

Vemono ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, mit denen die Nutzerfreundlichkeit steigt. Beispielsweise ermöglicht der Anbieter die Einrichtung eines eigenen Blogs. Aus diesem heraus können Shopbetreiber ihre Artikel gleich vermarkten. Dies erhöht den Anteil der Conversions, da Nutzer bequem von einem relevanten und aufschlussreichen Blogbeitrag heraus auf die Artikel zugreifen können. Sie müssen Produkte nicht erst unabhängig davon im Shop suchen.

Auch Checkout und Zahlung lassen sich optimieren, indem die Software die Einbindung mehrerer Bezahldienstleister ermöglicht. Dazu gehören PayPal, Paymill oder stripe. Ebenso ist eine individuelle Konfiguration der Versandoptionen möglich. Shopbetreiber können überdies die Analyse Tools von Google Analytics integrieren und unterschiedliche Einstellungen im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung vornehmen. Online Händler können überdies eigene Domains festlegen, über die der Shop erreichbar sein soll. Die Integration von Stores über Facebook ist ebenso vorgesehen. Neben dem eigenen Marktplatzbetrieb soll auch der Export zu externen Marktplätzen wie Ebay oder Amazon möglich sein.

Auch ein individuelles Design ist möglich. Die Entwickler stellen in Vemono eine Reihe von Template Designs zur Verfügung. Diese ermöglichen die intuitive Erstellung des eigenen Shop Designs per Drag and Drop. Die Wartung der Server sowie die Gewährleistung der Sicherheit übernimmt der Anbieter bei dieser Cloud Lösung.

Vemono bietet seinen Anwendern verschiedene Layouts für die Shoperstellung. Diese Layouts sind responsiv. Damit passen sie sich den individuellen Erfordernissen des verwendeten Endgerätes an. Das Angebot wurde ursprünglich in den Sprachen Deutsch und Englisch ausgegeben. Die Integration weiterer Sprachen ist je nach Anwendung und Märkten vorgesehen.

Spezialisierung und Kooperation

Mit der Spezialisierung auf den Verkauf einzelner Produkte bietet Vemono insbesondere für Online Shops aus den Branchen Design, Mode und Handwerk eine Plattform. Die ersten Anwender der Shop Lösung kommen aus diesen Bereichen, da sie oft auf einzelne Produkte fokussiert sind. Die einfache Handhabung der Plattform richtet sich insbesondere auch an Neueinsteiger im Online Marketing, die bislang über keine große E-Commerce Erfahrung verfügen.

Der Anbieter pflegt eine Kooperation mit dem Shipping Service Provider shipcloud. Dieser übernimmt die logistische Abwicklung der Shops. Die ebenfalls noch junge shipcloud GmbH ist im Jahr 2013 gegründet worden und ist mit seinem Cloud-basierten Service auf den Paketversand für kleine und mittlere E-Commerce Anbieter spezialisiert. Die Anbindung der Warenwirtschaftssysteme und Shopsysteme erfolgt hierbei über eine einheitliche Schnittstelle (API).

Vemono und seine Angebotspakete

Preislich setzt sich das Angebot von Vemono aus festen monatlichen Gebühren sowie transaktionsbezogenen Kosten zusammen. Die Buchung kennt drei verschiedene Pakete. Das, in der Standard Version verfügt über ein Branding, sieht dafür aber nur transaktionsbezogene Kosten vor.

Die Pakete Professional und Premium sind mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Beide ermöglichen die Nutzung der vollständigen Funktionalität Vemonos. Sie unterscheiden sich jedoch im Hinblick auf Zusammensetzung und Höhe der Gebühren. Die kostenpflichtigen Pakete stellen die Grundlage für die Finanzierung des Produkts dar.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG