Skip to main content

Guest Posting

Was ist Guest Posting?

Man spricht von Guest Posting, wenn ein Gast Autor einen Artikel in einem fremden Blog veröffentlicht und diesen mit ein bis zwei Links versieht. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine einmalige oder gelegentliche Kooperation, welche für beide Seiten Vorteile hat. Blogs können auf diese Weise ihre Reputation erhöhen und der Autor kann mehr Traffic auf seiner Webseite generieren. Bei der Suchmaschinenoptimierung sind solche Beiträge ein wichtiges Instrument.

Entwicklung des Guest Posting

Zu Beginn handelte es sich bei den Gastbeiträgen in erster Linie um Expertenartikel. Experten veröffentlichen Texte in fremden Blogs, um sich einen guten Ruf zu verschaffen und ihre Bekanntheit zu erhöhen. Inzwischen nutzen auch immer mehr Betreiber von Webseiten diese Möglichkeit, um mehr Traffic zu generieren. So gewann das Guest Posting auch bei der SEO immer stärker an Bedeutung.

Auf die Qualität kommt es an

Die Nutzung von Gastartikeln kann sich positiv auf das Ranking bei Google auswirken. Voraussetzung hierfür ist, dass einige wichtige Kriterien eingehalten werden. Hierzu gehört insbesondere die Qualität der geposteten Beiträge. Dazu sollte es sich um natürliche Texte und Backlinks handeln. Guest Postings, die nicht zum Thema der Webseite passen, werden von Google als negativ eingestuft und verschlechtern das Ranking eher, als es zu verbessern. Ein weiteres Negativmerkmal sind sogenannte Anchor Texte. Zudem ist es nicht ratsam, denselben Artikel auf mehreren Webseiten zu veröffentlichen. Google sieht dies als Textspinning an und stuft die Seite im Ranking ab oder nimmt sie im schlimmsten Fall sogar komplett aus dem Index.

Als Qualitätsmerkmale für ein Guest Posting gelten:

  • Hohe Relevanz zum Thema des Blogs
  • Fachliche Qualität, welche dem Leser einen echten Mehrwert bietet
  • Natürliche Dichte der verwendeten Keywords
  • Infos zum Verfasser und dessen Beweggründen

Welche Vorteile bietet Guest Posting?

Bei entsprechender Qualität bringen Gastbeiträge für alle Parteien Vorteile. Der Betreiber einer Webseite kann seinen Content erweitern, ohne selbst tätig werden zu müssen. So lassen sich auch Themen abdecken, in denen sich der der Webmaster nicht so gut auskennt. Die Seite bringt dadurch mehr Abwechslung und dem Leser einen Mehrwert. Als weiteren Pluspunkt kann damit der Traffic einer Website gesteigert werden. Der Gastautor profitiert insbesondere von den folgenden Vorteilen:

  • Durch Nennung des Namens steigender Bekanntheitsgrad des Autors
  • Mehr Besucher auf der eigenen Webseite
  • Qualitativ hochwertige Backlinks für den Linkaufbau
  • Besucher bleiben länger auf der Webseite
  • Erhöhung der Reichweite bei ausgewählten Zielgruppen
  • Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten einem breiten Publikum zu präsentieren
  • Gewinn von neuen Abonnenten für Newsletter

Gibt es auch Gefahren?

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Guest Posting auch einige Risiken beinhaltet. In erster Linie ist hier die Gefahr von Duplicate Content zu nennen. Deshalb sollten Webmaster immer prüfen, ob der vom Gastautor verfasste texte unique ist. Ein weiteres Risiko besteht durch mögliche Urheberrechtsverletzungen. Im Falle von Beiträgen mit geringer Qualität oder zu vielen Backlinks ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese von Google identifiziert werden. Geschieht dies, müssen sowohl der Seitenbetreiber wie auch der Gastautor mit Sanktionen durch die Suchmaschine rechnen. Hierbei kann es sich um eine Abstufung im Ranking oder bei besonders starken Verfehlungen auch um eine komplette Löschung aus dem Index handeln. Ohne genaue Prüfung sollte deshalb kein Guest Posting veröffentlicht werden.

Die passenden Gastautoren finden

Wer seine Webseite mit Guest Postings auffrischen möchte, sollte dabei einige Punkte beachten. Zunächst einmal ist es sinnvoll, eine separate Unterseite für Gastautoren zu erstellen. Dazu ist es ratsam, Richtlinien für die gewünschten festzulegen und zu veröffentlichen. Darin werden mögliche Themen und Ideen wie auch die No-Gos definiert. Eine weitere Möglichkeit sind Bloggergruppen in sozialen Netzwerken. Hier können Aufrufe für die Suche nach Gastautoren veröffentlicht werden. Beim Stöbern in Blogs zu gleichen oder ähnlichen Themen lassen sich ebenfalls passende Autoren finden. Einfach eine Anfrage per E-Mail senden und fragen ob ein Interesse an der Zusammenarbeit besteht.

Bedeutung des Guest Posting für die Suchmaschinenoptimierung

Gastbeiträge gehören, insbesondere wenn es um den Linkaufbau geht, zu den wichtigsten Maßnahmen. Wie in allen Bereichen gilt auch hier: Qualität kommt vor Quantität. Wer seine Artikel willkürlich und ohne Relevanz zum Thema auf irgendwelchen Webseiten veröffentlicht, wird auf Dauer keinen Erfolg haben. Wer bei einer gut durchdachten SEO Strategie jedoch auf qualitativ hochwertige Artikel setzt, kann sein Ranking bei Suchanfragen deutlich verbessern.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Guest Posting
1 (20%) 2 votes