Skip to main content

Absolute vs. relative URL: für SEO egal

relative vs. absolute URLs für SEO egal

In einem Twitter-Post stellt John Müller von Google klar, dass es in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) keinen keinen Unterschied macht, ob relative oder absolute URLs genutzt werden:

 

Bei einer aboluten URL wir bei der internen Verlinkung die gesamte URL angegeben:

<a href="https: //www.example.com/interne-verlinkung.html">Interne Verlinkung</a>

Bei einer relativen URL lediglich der Pfad zum verlinkten Dokument:

<a href="/interne-verlinkung.html">Interne Verlinkung</a>

Die Aussage von John Müller bezieht sich jedoch allerdings darauf, dass Google beide URL-Varianten gleich wertet. Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Duplicate Content bieten absolute URLs weiterhin Vorteile – die Implementierung nimmt jedoch mehr Zeit in Anspruch als der Gebrauch von relativen URLs.

TitelbildCopyright © Shutterstock/rvlsoft

Kostenloser SEO-Check der OSG

Absolute vs. relative URL: für SEO egal
5 (100%) 3 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*