Skip to main content

Broken Link

Was bedeutet Broken Link?

Ein Broken Link (bzw. “toter Link”) ist ein Verweis oder Link im WWW, der zu einem nicht mehr erreichbaren Ziel hinführt. Das Linkziel, das hier nicht mehr aufgerufen werden kann, ist dabei entweder eine Website bzw. eine Landingpage oder eine Datei. Normalerweise bekommt der Nutzer, der einen Broken Link aufruft, eine Fehlermeldung mit dem Statuscode “404 Not Found“, oder auch “410 Gone“.

Broken Links und ihre Generierung

Ein Broken Link kann auf ganz unterschiedliche Arten entstehen. Eine gängige Ursache ist, dass eine URL auf eine bestimmte Datei hinweist, die entweder nicht mehr vorhanden ist – sprich gelöscht wurde – oder verschoben oder umbenannt wurde. Eine Zielseite kann aber auch aus dem Grund nicht erreichbar sein, da Probleme mit dem Netzwerk beim Server vorliegen oder dieser umgebaut wurde.

Daneben könnte die Verweisdomain auch neu registriert worden und damit ohne Inhalt sein. Bei diesem Fall ist die URL veraltet und verweist auf kein Ziel mehr, das irgendwelche Inhalte vorweisen kann. Es kann aber auch einfach der Fall gegeben sein, dass eine Zielseite Fehler aufweist, da die Endung falsch angegeben (z. B. “php” anstatt “html“) oder die URL nicht richtig geschrieben wurde. Letztendlich kann es zudem zu einem Broken Link kommen, wenn die Domain einer Zielseite abgemeldet oder aufgelöst wurde. Hier könnte der Betreiber der Seite diese aufgegeben oder schlichtweg die Gebühren für das Hosting nicht beglichen haben.

Broken Link: Notwendigkeit zur Behebung

Wichtig ist die Behebung von Broken Links bzw. “toten Links” vor allem wegen der negativen Bewertung durch Suchmaschinen, die aufgrund der schlechten Nutzererfahrung vergeben werden. Mit anderen Worten: Was für den Nutzer und seine Erfahrung mit Links (beispielsweise in den SERPs von Google) nicht gut ist, ist für die Suchmaschinen-Bots auch nicht gut. Kann eine Häufung von toten Links auf eine Website oder zu einer Website festgestellt werden, so kommt es unweigerlich zu einer Beeinträchtigung der Usability und der User Experience. Für die bekannten und wichtigen Suchmaschinen, wie allen voran Google (aber auch Bing), stellen Broken Links in den SERPs eine deutliche Minderung der User Experience dar. Suchmaschinen haben es zum Ziel, ihren Nutzern die besten Suchresultate zu liefern und ein Broken Link bedeutet diesbezüglich ein wahrnehmbares Hindernis. Wird ein Broken Link nicht beseitigt, so folgen die Crawler diesem bei jedem erneuten Besuch der Website. Deshalb kann es passieren, dass auch nicht mehr gegebene Zielseiten im Suchmaschinen-Index vorkommen.

Auffindbarkeit und Vermeidung von Broken Links

Ob Broken Links auf der eigenen Website vorkommen, kann sowohl auf manuelle Weise ermittelt werden als auch mit speziellen Tools. Es gibt bei manchen CMS, wie vor allem WordPress, die Möglichkeit, über bestimmte Plugins einen Broken Link zuverlässig aufzufinden. Wer bei seiner Recherche nach Keywords oder dem Surfen im WWW auf einen Broken Link stößt, kann die ursprünglich bestehende Zielseite meist über die sogenannte Waybackmachine ermitteln. Es besteht jedoch in puncto der Suchmaschine Google auch die Option, über den Google Cache zu eruieren, ob der angestrebte Link erst vor kurzer Zeit zum Broken Link wurde.

Wenn vermieden werden soll, dass Broken Links in den SERPs erscheinen, so kann zum Beispiel an die Suchmaschine eine Sitemap (XML-Format) mit allen funktionierenden Unterseiten der Domain gesendet werden. Neben dieser gängigen Methode kann auch eine Sitemap nur für Bilder übersendet werden. Grundsätzlich sollte vor allem nach dem Relaunch einer Website darauf geachtet werden, dass nach wie vor alle Backlinks funktionstüchtig sind.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Broken Link
3.2 (64.44%) 9 votes