Skip to main content

Google Alerts

Was sind Google Alerts?

Google Alerts ist ein Service zur Erkennung von Inhalten und darauf folgender Benachrichtigung, der von der Suchmaschine Google angeboten wird. Google Alerts(GA) sendet E-Mails an Benutzer, wenn er neue Ergebnisse wie Webseiten, Zeitungsartikel, Blogs oder wissenschaftliche Untersuchungen findet, die mit den festgelegten Suchbegriffen des Benutzers übereinstimmen. Im Jahr 2003 startete Google seine Alerts, die das Ergebnis der Bemühungen von Naga Kataru waren. Dieser wird als Entwickler in den drei Patenten für GA genannt.

Google meldete, dass das System ab 2013 zeitweise nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte: “Wir haben einige Probleme mit Alerts, die nicht so umfassend sind, wie wir es uns wünschen”. Der Dienst ist jedoch immer noch einsatzbereit und weltweit verfügbar. Bei Alerts gab es zwar Berichten zufolge bis in die jüngere Vergangenheit kritische Leistungsprobleme und vorübergehende regionale Nichtverfügbarkeit, aber der technische Support von Google hat die gemeldeten Probleme laut seinem offiziellen Forum erfolgreich behoben.

Was kann Google Alerts?

Google Alerts eignet sich für die einfache Keyword-Überwachung. Nutzer können jedes Keyword in den von Google erfassten Quellen überwachen. Diese Quellen sind Blogs, Foren, Nachrichtenseiten und ganz allgemein große Teile des Internets. Der Dienst beinhaltet auch YouTube, da Google diese Plattform besitzt. Neu entdeckte Erwähnungen des Keywords finden die Abonnenten dann in ihrem Posteingang. GA wird alle Erwähnungen dieser Keywords an die angegebene E-Mail-Adresse senden. Zusätzlich können sie jederzeit unter google.com/alert eingesehen werden. Google Alerts reagiert dabei beinahe in Echtzeit. Google bietet den Alert-Usern an, die Häufigkeit auswählen, mit der sie entsprechende Updates erhalten wollen. Eine Möglichkeit ist, sie zugestellt zu bekommen, sowie sie entdeckt werden. Sobald die gewählten Keywords online erwähnt werden, werden alle Abonnenten benachrichtigt (per E-Mail). Man kann auch wählen, ob man alle seine Erwähnungen einmal pro Tag oder einmal pro Woche erhalten möchte.

Was geht mit Google Alerts nicht?

GA beinhaltet keine Social-Media-Ergebnisse. Wenn Nutzer wissen wollen, was im Social-Media Bereich gesagt wird, benötigen sie ein geeignetes Tool zum “Social Listening“. Wenn man sich vor Augen führt, wie wichtig Social Media Marketing geworden ist, könnte dies für viele Unternehmen jedoch durchaus von Bedeutung sein. Über Google Alerts erhalten Marketing- und PR-Verantwortliche auch keine Analysen oder Berichte. Alerts ist sehr schlank konzipiert und es gibt keine zugehörige Plattform oder App, um sich anzumelden und derartige Einstellungen vorzunehmen. Das ist ausreichend für grundlegende Kampagnen oder wenn man nur sehen muss, ob und wo man erwähnt wurde. Es ist jedoch nicht ideal, wenn Organisationen wissen möchten, wie oft sie erwähnt werden, ob diese Zahl zunimmt, stagniert, oder abnimmt, oder eine ganze Reihe anderer, möglicherweise interessanter, Analysen der Alert-Informationen vornehmen wollen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Alerts
1 (20%) 2 votes