Skip to main content

Voice Search

Bei der Voice Search handelt es sich um eine von der Suchmaschine Google eingerichtete Funktion, die es für User ermöglicht, eine Suchanfrage per Stimme zu starten. Die Spracheingabe macht damit die Verwendung der Tastatur entbehrlich. Nützlich ist die Verwendung der Voice Search nicht nur für Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Sie erleichtert auch den Umgang mit der Google-Suche – vor allem dann, wenn sie mit der Eingabe über das Smartphone kombiniert wird.

Die Geschichte der Voice Search

Google hat die Voice Search im Jahr 2011 seinen Usern zugänglich gemacht. Während sie zunächst nur für den englischsprachigen Raum verfügbar war, wurde die Sprachsuche nach und nach auch in anderen Teilen der Welt veröffentlicht. Nach der Erstveröffentlichung wurden verschiedene Updates durch Google eingeführt. Seit 2013 ist die Sprachsuche auch auf Desktop-Computern verfügbar.

Was macht die Google-Sprachsuche so besonders?

Die Sprachsuche macht die klassische Eingabe per Tastatur entbehrlich. Damit gehen verschiedene Vorteile einher. In den meisten Fällen ist die Eingabe per Sprache schneller möglich, als die Eingabe per Hand. Gerade für Menschen, die Probleme mit der klassischen Art der Eingabe haben, ist dieser Aspekt von großer Bedeutung. Dabei geht es nicht nur um Menschen mit Beeinträchtigungen. Auch bei stark ausgeprägter Rechtschreibschwäche kann die Sprachsuche sehr nützlich sein. Senioren, die erstmals einen Computer und das Internet bedienen, tun sich in der Regel leichter, wenn sie ihre Suchbegriffe einsprechen können, statt sie eintippen zu müssen.

Da die Spracheingabe viel schneller möglich ist, verwenden die meisten User im Durchschnitt längere Suchbegriffe, als sie es beim Eintippen tun würden. Auf diese Weise erhalten sie häufig andere Suchergebnisse. Aus diesem Grund kann es sich lohnen, in bestimmten Fällen beide Arten der Suche hintereinander zu verwenden.

Verwendung der Voice Search

Die genaue Art der Verwendung hängt davon ab, auf welchem Endgerät die Sprachsuche verwendet wird. Auf einem Android-Smartphone ist sie in der Regel bereits ab Kauf installiert. Sie ist direkt in die Google-App installiert, über die sie aktiviert und bedient werden kann. Mit den Worten “Okay Google” schaltet sich die Sprachsuche ein und nimmt das anschließend vom User Gesprochene als Suchbegriff auf. Es ist auch möglich, die Suche über einen Desktop-PC zu nutzen. In diesem Fall muss vorher die von Google für diesen Zweck bereitgestellte Extension installiert werden. Außerdem muss ein Mikrofon vorhanden sein, um das Gesprochene aufzunehmen.

 

Die Bedeutung der Voice Search für die Suchmaschinenoptimierung

Da mit der Nutzung der Sprachsuche längere Suchbegriffe üblicher werden, ist es für das Online-Marketing und die damit einhergehende Suchmaschinenoptimierung wichtig, diesen Aspekt zu berücksichtigen. Konkret geht es um sogenannte “Longtail”-Keywords und ganze Sätze, die von den Usern per Sprachbefehl eingegeben werden. Diese Keyword-Ketten sollten sich in entsprechender Dichte in den Texten auf der Webseite finden.

Die Verbindung der Voice Search mit persönlichen und lokalen Suchergebnissen

Mit der zunehmenden Verwendung der Voice Search gewinnen auch die persönlichen und die lokalen Suchergebnisse an Bedeutung. Auch hierbei handelt es sich um Entwicklungen von Google, die dazu dienen, dem User einfacher zu erlangende und bessere Suchergebnisse zu bieten. Bei der lokalen Suche erhält der Nutzer Ergebnisse, die von seinem aktuellen Standort abhängig sind. Dies setzt in der Regel die Nutzung der Google-Suche über ein mobiles Gerät voraus. Da die Sprachsuche per Voice Search besonders häufig bei Smartphone-Usern genutzt wird, ergeben sich gewisse Wechselwirkungen, die bei der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt werden sollten. Die persönlichen Suchergebnisse verwenden die aus der Stimmanalyse gewonnenen Informationen über den Nutzer. Hierbei kann zum Beispiel das Geschlecht des Users eine Rolle spielen – eine Frau erhält bei der Suche nach Mode in der Regel andere Ergebnisse als ein Mann. Die Sprachsuche per Google Voice Search und ihre wachsende Popularität stellt das Online-Marketing damit vor neue Herausforderungen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Voice Search
3.8 (76%) 10 votes