Skip to main content

Applause Rate

Was ist die Applause Rate?

Die Kennzahl der Applause Rate steht für die Anzahl an positiven Rückmeldungen auf Beiträge in den Social Media. Sie beschreibt damit die Anerkennungen beziehungsweise den virtuellen Applaus, den ein Nutzer sozialer Medien erhält. Dies umfasst je nach Medium verschiedene Aktionen. Dazu gehören etwa Likes auf Facebook, Daumen-hoch-Bewertungen oder das Festlegen von Favoriten. Da sie für sich genommen nur wenig Rückschluss auf Erfolg zulässt, ist die Applause Rate auf das Zusammenspiel mit anderen Kennzahlen und Messinstrumenten angewiesen.

Facebook Reaktionen

Reaktionsmöglichkeiten auf ein Facebook Posting

Definition, Ermittlung und Überblick

Die Applause Rate beschreibt, wie viele Likes oder andere Rückmeldungen auf die veröffentlichten Beiträge treffen. Die Applause Rate kann daher durch eine einfache Rechnung ermittelt werden und entspricht dem Quotienten aus der Anzahl positiver Rückmeldungen (Likes) sowie der Gesamtzahl der Beiträge.

Formel zur Berechnung


Applause Rate = Anzahl der Likes : Anzahl der Beiträge

Die Messung ist aufgrund der automatischen Zählung der Likes und anderen Rückmeldungen in den meisten sozialen Netzwerken einfach. Handelt es sich um eine leicht zu überschauende Anzahl von Beiträgen, sind daher keine speziellen Analysewerkzeuge zur Ermittlung erforderlich. Die Applause-Rate ist für sich genommen von nur eingeschränkter Aussagekraft. Doch hilft ein Vergleich mit eigenen früheren Beiträgen sowie mit den Aktivitäten der Wettbewerber, um mit Hilfe der Applause Rate den eigenen Erfolg einzuschätzen.

Die positiven Reaktionen auf der Social Media Plattform von Facebook bestehen nicht nur aus Likes. Das Spektrum hat Facebook zu Beginn des Jahres 2016 erweitert. Somit stehen Anwendern nun neben dem Like Button verschiedene Emojis zur Verfügung. Als Steigerung eines Likes kann etwa ein Herz vergeben werden. Aber auch negative Emotionen wie Trauer oder Wut können unter den Beiträgen per Emoji zum Ausdruck gebracht werden. Diese Emotionen kommen einem Dislike gleich. Auf Basis dieser präziseren Emojis erhalten Unternehmen genauere Einblicke in das Nutzerverhalten sowie die Meinungen und Einstellungen der Kunden und potentiellen Kunden.

Interpretation der Applause Rate

Die Applause Rate beschreibt zunächst nichts anderes als die Anzahl positiver Reaktionen, die auf Beiträge treffen. Damit ist noch kein Rückschluss auf die Beitragsqualität gewonnen. Ebenso erhalten Unternehmen durch die alleinige Reaktion noch keinen Rückschluss auf die Motivation der Besucher. Bei längerer Beobachtung der Entwicklung der Applause Rate werden jedoch Trends und Zusammenhänge sichtbar. Es lässt sich erkennen, welche Arten von Beiträgen besonders hohe Anzahlen von Likes und vergleichbaren Reaktionen hervorrufen. Aufgrund der vielfältigen Emojis lässt sich im Hinblick auf Facebook etwa erkennen, ob der Beitrag die gewünschten Reaktionen hervorruft. Wenn der Beitrag auf Humor setzt, kann das lachende Emoji als besonders positive Reaktion gewertet werden. Ein ausschlaggebender Faktor zur Interpretation der Applause Rate ist die jeweilige Motivation der Besucher.

Auswertung der Applause Rate

Bei der Auswertung des Erfolgs einer Aktivität auf sozialen Medien spielt die Applause Rate zwar eine wichtige Rolle. Doch ist die reine Zahl an positiven Reaktionen nicht hinreichend für Erkenntnisgewinn. Daher sollte die Applause Rate im Kontext einer Reihe weiterer Kennzahlen betrachtet werden. Neben der Conversation Rate und der Amplification Rate gehören hierzu die Engagement Rate und der Economic Value. Auch Faktoren wie Favoriten und zeitliche Gestaltung der Beiträge sind zu berücksichtigen. Für verlässliche Erfolgsanalysen sind bestimmte Analyse-Tools erforderlich, die dabei helfen, diese Aspekte auszuwerten.

Die reine Beifall-Rate gilt unter Experten als die Kennzahl mit kleinstem eigenem Nutzwert. Ihre Zahlen lassen sich einfach erfassen, doch fehlen Hintergrundinformationen. Als Grundlage für die Erfolgsauswertung in den sozialen Medien ist sie dennoch zwingend erforderlich. Unter Zuhilfenahme weiterer Kennzahlen und Messinstrumente hilft diese Basis bei der Gewinnung wertvoller Informationen. Diese wiederum sind Voraussetzung, den Unternehmensauftritt in den sozialen Medien zu optimieren. Damit wiederum sind sie ein wichtiger Eckpfeiler des Unternehmenserfolgs im Online Marketing.

Die Applause Rate im Zusammenhang mit anderen Kennzahlen

Die durch die alleinige Applause Rate zu gewinnende grobe Tendenz kann zu problematischen oder falschen Schlussfolgerungen führen. Auch die ins Verhältnis gesetzte Anzahl positiver Rückmeldungen lässt keine Interpretation darüber zu, wie Besucher über die Posts denken. Auch ihre Wünsche und Intentionen im Hinblick auf künftige Beiträge bedürfen weiterer Kennzahlen.

Die Amplification Rate als Kennzahl für die geteilten Inhalte beziehungsweise Shares sowie die Conversation Rate sind hier in erster Linie zu nennen. In Zusammenspiel mit der Applause Rate bilden sie eine wichtige Grundlage für die Erfolgsmessung. Die Amplifikation Rate beschreibt das Verhältnis zwischen den geteilten Inhalten und der Anzahl der Follower oder Abonnenten. In sozialen Netzwerken ist das Teilen von Inhalten möglich, wobei die Nutzer die Anzahl der Weiterleitungen sehen.

Eine qualitative Beurteilung der Reaktionen lässt jedoch erst die Conversion Rate zu. Mit dieser Kennzahl wird der Anteil an Kommentaren und Wortmeldungen durch Besucher erfasst. Diese lassen zusätzliche Aussagen über die Qualität der geteilten Beiträge zu. Anhand der Kommentare lässt sich etwa nachvollziehen, welche Beiträge einen Mehrwert für die Nutzer versprechen.

Ergänzungen zur Kennzahl

Die Erkenntnisse, die aus dem Zusammenwirken von Applause Rate und Conversation Rate gewonnen werden, lassen sich ergänzen. Eine direkte Einbeziehung der Benutzer ist von Vorteil, um ihre Motivation und Antriebe zu erfahren. Hierzu bieten sich direkte Befragungen an. Einerseits empfinden es User als direkte Wertschätzung, auf diese Weise miteingebunden zu werden. Andererseits dienen Befragungen beiläufig auch der Generierung weiterer Likes, Shares und Kommentare. Der unmittelbare Kontakt zu Nutzern bietet Firmen zudem wertvolle Information über Image und Außenwahrnehmung des eigenen Unternehmens. Repräsentative Umfragen sind als Methode geeignet, die Auffassungen und Wahrnehmung durch die potentiellen Kunden in Erfahrung zu bringen. Vorteilhaft sind Erhebungen unmittelbar vor- und nach einer Kampagne in den sozialen Medien. Solche Erhebungen können die Wirkung der Maßnahme unmittelbar erfassen.

Geht es um die Ermittlung des wirtschaftlichen Wertes von Beiträgen im Online Marketing, so ist eine Verknüpfung mit weiteren Kennzahlen erforderlich. Der Economic Value soll die monetären Ergebnisse der konkreten Maßnahmen erfassen. Dazu gehören Umsatzsteigerungen, Neukundengewinn und Conversions. Im Hinblick auf den Übergang von Besuchern zu Kunden ist die Conversion Rate eine wichtige Kennzahl. Ebenso ist die Zahl der gewonnenen Kundendaten oder Leads eine wichtige Voraussetzung für Erfolg im Online Marketing.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Applause Rate
4.3 (85.45%) 11 votes