Curated Shopping

Curated Shopping als gute Beratungsm├Âglichkeit

Copyright ┬ę thinkstock / Jack Hollingsworth

Was ist Curated Shopping?

Curated Shopping bezeichnet einen etwa 2012 in den USA entstandenen Trend, Online Shoppern die gleichen pers├Ânlichen und interaktiven Erfahrungen wie beim Einkaufen in einem Gesch├Ąft zu bieten. W├Ârtlich ├╝bersetzt hei├čt Curated Shopping betreutes Shoppen. Insbesondere Marken und H├Ąndler aus Branchen wie Mode, Beauty und M├Âbelhandel sind Vorreiter bei der Integration kuratierter Shopping Konzepte, die K├Ąufern helfen, interessante Produkte entsprechend ihrer pers├Ânlichen Vorlieben zu finden.

Die wachsende Popularit├Ąt des Curated Shopping kann auf zwei Ursachen zur├╝ckgef├╝hrt werden. Viele Kunde f├╝hlen sich angesichts einer stetig wachsenden Produktvielfalt schlicht ├╝berfordert. Sie haben den ├ťberblick verloren und suchen jemanden, der sie an die Hand nimmt und f├╝r sie die Produkte aussucht, die zu ihnen passen. Vergleichbar mit einem traditionellen Fachgesch├Ąft, in dem ein stilsicherer Verk├Ąufer individuell Empfehlungen ausspricht. Oft fehlt Kaufwilligen auch nur die Zeit, um sich mit der gro├čen Produktauswahl auseinanderzusetzen.

Andere K├Ąufer wiederum sind einfach unsicher, was ihren pers├Ânlichen Stil betrifft und suchen Rat bei Experten, um entscheiden zu k├Ânnen, was sie kaufen m├Âchten. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, haben Marken und Einzelh├Ąndler weltweit verschiedene Ans├Ątze implementiert, um das perfekte personalisierte Einkaufserlebnis zu schaffen.

Dieses Konzept basiert auf dem klaren Verst├Ąndnis des individuellen Kunden und seiner Bed├╝rfnisse sowie einer fast intimen und kontinuierlichen Beziehung zwischen dem H├Ąndler, seinen Beratern und dem Kunden.

Diese Form des Curated Shopping zielt auf Kunden ab, die von der verf├╝gbaren Auswahl ├╝berw├Ąltigt sind, Sortimente wechseln und den Weg ins Einkaufszentrum f├╝rchten. Dieser Ansatz f├╝hrt in der Regel zu einer st├Ąrkeren Kundenbindung, h├Âheren Bestellwerten und niedrigeren R├╝cklaufquoten. Eine Studie des E-Commerce-Centers in K├Âln hat jedoch ergeben, dass bislang nur 3,6% der befragten Verbraucher in Deutschland diesen Service bereits in Anspruch genommen haben.

Grundlage f├╝r das Curated Shopping mit einem pers├Ânlichen Berater sind die pers├Ânlichen Daten, Vorlieben und das zur Verf├╝gung stehende Budget der Kunden. Die Daten werden in der Regel online ├╝ber ein Formular oder in Form eines Quiz erhoben und gegebenenfalls durch eine telefonische Befragung erg├Ąnzt. Auf der Basis ihrer pers├Ânlichen Vorlieben erhalten Kunden eine individuell zusammengestellte Auswahl an Produkten. Die K├Ąufer k├Ânnen davon behalten und bezahlen, was ihnen gef├Ąllt und den Rest zur├╝ckschicken.

Der Erfolg dieses Ansatzes h├Ąngt davon ab, wie viel ├╝ber den Kunden bekannt ist und wie kompetent die pers├Ânlichen Stylisten sind. Dar├╝ber hinaus ist die Bereitstellung individueller und manuell kuratierter Auswahlm├Âglichkeiten f├╝r jeden Kunden ├Ąu├čerst kostenintensiv und kein skalierbares Modell. Daher empfehlen viele Einzelh├Ąndler, die diese Art von kuratiertem Einkaufen anbieten, eine Kombination aus Expertenberatung und intelligenten algorithmischen Empfehlungen wie Guided Selling.

Prominente Beispiele sind Modomoto, Zalon und Outfittery f├╝r Kleidung und JustFab f├╝r Schuhe.

Dieser Ansatz wird bislang vor allem in den USA praktiziert und nutzt die Tatsache aus, dass Geschichten dazu beitragen, Emotionen auszul├Âsen, Menschen zum Kauf zu motivieren und den Umsatz zu steigern. Studien in den USA haben gezeigt, dass sich 55% der K├Ąufer durch interessante und emotionale Geschichten zu einem Kauf entschlie├čen.

Bei dieser Variante des Curated Shopping arbeitet ein Unternehmen mit einem Influencer zusammen, der die Rolle des Experten ├╝bernimmt. Die Influencer sind meist bekannte Pers├Ânlichkeiten aus Film oder Fernsehen und bekannte Sportler. Die Prominenten sind f├╝r die Auswahl der einzelnen Produkte verantwortlich, die in einer Produktkollektion pr├Ąsentiert werden. Die ausgew├Ąhlten Produkte sind normalerweise in eine kreative Geschichte eingebunden, die zus├Ątzliche Informationen und pers├Ânliche Empfehlungen des Influencer dar├╝ber enth├Ąlt, warum und wie die Gegenst├Ąnde benutzt werden k├Ânnen.

Die Vorteile des Curated Shopping durch Prominente liegen darin, dass die Kunden spontaner einkaufen und ihre Kaufentscheidungen weniger vom Preis abh├Ąngen, da die Produkte von Personen empfohlen werden, die sie kennen, denen sie vertrauen und von denen sie Ratschl├Ąge erhalten m├Âchten. Dadurch schaffen sich Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil, eine h├Âhere Loyalit├Ąt und eine st├Ąrkere Identifikation der Kunden mit einer Marke, die zu mehr Verk├Ąufen und h├Âheren durchschnittlichen Bestellwerten f├╝hren.

Ein Beispiel ist MYHABIT, eine private Modeseite von Amazon.com, die Kunden eine handverlesene Auswahl von Designern, Stylisten und Gastkuratoren bietet.

Der dritte Ansatz f├╝r Curated Shopping basiert auf der Tatsache, dass Verbraucher die Meinung ihrer Mitmenschen sch├Ątzen und deren Meinung ebenso vertrauen wie pers├Ânlichen Empfehlungen.

Bei diesem Ansatz stellen K├Ąufer individuell gestaltete Kollektionen zusammen, um ihren pers├Ânlichen Geschmack mit der ├ľffentlichkeit zu teilen. Die Kollektionen k├Ânnen fr├╝here K├Ąufe, Wunschlisten sowie allgemein bevorzugte Produkte enthalten, die miteinander in einem Zusammenhang stehen k├Ânnen aber nicht m├╝ssen. Nach der Erstellung k├Ânnen die Kollektionen von Familienmitgliedern, Freunden oder anderen Personen mit denselben Interessen geteilt, gepinnt und gespeichert werden.

Vor allem in den USA bieten viele Einzelh├Ąndler ihren Kunden die M├Âglichkeit, kuratierte Sammlungen auf ihrer Website zu erstellen. Anderen nutzen die bisherigen Einkaufserfahrungen, Interaktionen und Pr├Ąferenzen ihrer Kunden, um selbst kuratierte Kollektionen zu empfehlen, die den Interessen und Vorlieben Ihrer Kunden entsprechen und sie f├╝r ihren n├Ąchsten Einkauf inspirieren sollten.

Bekannte Beispiel f├╝r diesen Ansatz des Curated Shopping sind Pinterest und eBay. eBay hat bereits vor einiger Zeit seine Startseite ge├Ąndert, um kuratierte Produktkollektionen anzuzeigen, die von anderen K├Ąufern erstellt wurden, um Inspirationen f├╝r den Einkauf zu bieten.

Vorteile des Curated Shopping f├╝r den Onlinehandel

Die Zahl der Kunden, die Rat beim Einkaufen ben├Âtigen und diesen Rat auch suchen, w├Ąchst. Daraus ergeben sich vor allem f├╝r kleine Onlineh├Ąndler und Newcomer Chancen, sich gegen├╝ber m├Ąchtigen Konkurrenten wie Amazon oder eBay zu behaupten und ein positives Image zu schaffen. Denn, die oben genannten Ans├Ątze des Curated Shopping dienen nur einem einzigen Zweck: Kaufm├Âglichkeiten f├╝r potenzielle Kunden zu kuratieren und ein Einkaufserlebnis zu bieten, das auf die Pr├Ąferenzen des Kunden zugeschnitten ist. Onlineshops, die diese Methode effektiv anwenden, sind in der Lage, den Einkauf pers├Ânlicher und f├╝r ihre Kunden angenehmer zu gestalten und sich so vom Wettbewerb abzuheben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte