Dynamische Sitelinks

google-ads

Copyright ┬ę Shutterstock / Primakov

Google Ads-Werbeanzeigen erhalten automatisch Sitelinks von Google zugeordnet, wenn die Suchmaschine es f├╝r passend h├Ąlt. Kosten hierf├╝r fallen nur an, wenn ein user tats├Ąchlich darauf klickt und auf die Website weitergeleitet wird.

Normale Sitelinks

Sitelinks sind keine neue Erfindung, sie existieren schon recht lange. Sie bieten Suchenden eine zus├Ątzliche Navigationsm├Âglichkeit und sollen diese auf direktem Weg zur gew├╝nschten Seite lotsen. Au├čerdem erh├Âhen sie in vielen F├Ąllen auch die Klickrate einer Anzeige, da diese mit den Zusatz-Links eine gr├Â├čere Fl├Ąche auf dem Bildschirm einnimmt.

Dynamische Sitelinks

Folgende Punkte sollte man zum Thema dynamische Sitelinks im Hinterkopf behalten:

  • Die Sitelinks werden automatisch erzeugt, wenn man im Internet shoppt, eine Reise plant oder anderweitig Recherche betreibt.
  • Sie erscheinen unterhalb des Anzeigentextes – auf allen Endger├Ąten.
  • Die dynamischen Sitelinks verlinken auf relevanten Content auf der Seite des Werbetreibenden. Sie k├Ânnen auch eine Call-to-Action beinhalten.
  • Sie erscheinen nicht immer zeitgleich zu den normalen Sitelinks.
  • Dynamische Sitelinks k├Ânnen auch blockiert werden sofern gew├╝nscht.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte