Skip to main content

Fat Footer

Was ist ein Fat Footer?

Fat Footer ist das Seitenende einer Webseite. Genau für diese Fälle bietet es sich an, den Fußteil der Seite effektiv zu nutzen. Dabei wird immer häufiger auf sogenannte “Fat Footer” zurückgegriffen – eine Umschreibung für umfangreiche Fußteile einer Seite. Es gibt diverse Möglichkeiten den Fußteil der Seite effektiv mit einem Fat Footer zu nutzen.

Beispiel eines Fat Footers

Fat Footer der OSG

Entwicklung der Gestaltung des Fußteils

Websites unterliegen einem ständigen Wandel hinsichtlich der Gestaltung, des Designs und der Inhalte. Eine dieser Veränderungen umfasst auch die Gestaltung des Seitenendes: Während hier in der Vergangenheit in der Regel nur Verweise zu anderen wichtigen Seiten oder den Kontaktdaten des Eigentümers der Seite zu finden waren, werden die sogenannten Fat Footer mittlerweile weitaus effektiver eingesetzt. Sie umfassen diverse Informationen und interaktive Angebote, um die Website noch effektiver nutzen zu können.

Mögliche Inhalte für den Fat Footer

Eine typische Gestaltungsart für den Fat Footer ist die Organisation in Säulen: In zwei oder mehreren nebeneinander angeordneten Säulen werden verschiedene Inhalte nebeneinander aufgeführt. Typischerweise können hier zum Beispiel die Rubrik “Über uns”, die Kontaktadresse und eine Karte für die Anfahrt eingebettet werden. Üblich ist an dieser Stelle auch die Verlinkung des Unternehmens zu diversen sozialen Medien. Zum Teil werden auch interaktive Inhalte in den Footer eingebettet: Diese umfassen zum Beispiel News, anstehende Events oder Posts von sozialen Medien. Auch Zeichen für die Qualität von Unternehmen, wie unter Anderem Gütesiegel oder Garantien, sind im Footer gut aufgehoben, da sie hier in die Aufmerksamkeit der Seitenbesucher fallen und das Vertrauen in die Site stärken können. Eine weitere Möglichkeit Footer zu nutzen ist es, hier die wichtigsten CTA (Call-To-Action) wie den Aufruf zum Newsletter-Abonnement oder zum Folgen auf sozialen Medien zu platzieren.

Effektiv auf Mobilgeräten

Besonders im Zeitalter des Smartphones bieten sich aussagekräftige Big Footer an: Beim unkontrollierten Wischen über den Bildschirm landen Nutzer oft schnell ungewollt an das Seitenende von Websites. Hier direkt auf relevante Informationen zu stoßen hat somit für beide Seiten einen Mehrwert: Leser finden die Informationen, weshalb sie die Seite aufgerufen haben und die Eigentümer der Seite, können dafür sorgen, dass die Leser länger auf der Seite bleiben.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG