Gazeplots

gazeplots

Copyright ┬ę Shutterstock/ Tero Vesalainen

Was ist Gazeplots?

Definition

Gazeplots ist eine Visualisierungstechnik zur Blickverlaufsmessung aus dem Bereich des Eye-Trackings. Als Synonym verwendet man auch der Begriff Scanpath. Gazeplots stellen den Blickverlauf eines Betrachters grafisch dar. Dazu zeichnet man auf, wie sich die Augen einer Testperson w├Ąhrend der Betrachtung eines Stimulus (beispielsweise einer Internetseite) bewegen.

Die Abbildung des Stimulus findet in einem Gazeplot-Diagramm im Hintergrund statt. In einer zweiten Ebene im Vordergrund werden ├╝ber die ausgewerteten Blickverlaufsdaten die Augenbewegungen des Probanden eingezeichnet. Bei der Visualisierung des Betrachterblicks werden Fixationen (Punkte, auf denen der Betrachter seinen Blick ruhen l├Ąsst) als nummerierte Punkte wiedergegeben, Sakkaden (schnelle Augenbewegungen ohne Verweilen des Blicks) werden als Striche zwischen den Punkten gezeigt. Die jeweilige Verweildauer auf den einzelnen Fixationen wird ├╝ber unterschiedliche Kreisdurchmesser angegeben.

Beispiel f├╝r Gazeplots

Gazeplots Beispiel // Copyright: usability.de

Gazeplots im Online-Marketing

F├╝r Webseitenbetreiber wird ├╝ber die Visualisierung in einem Gazeplot deutlich, welche Bereiche ihres Internetauftritts ein User ├╝berhaupt wahrgenommen hat und an welchen Stellen sein Blick ├╝berdurchschnittlich lange verharrt ist. Aus diesen Blickverlaufsdaten k├Ânnen Hinweise dar├╝ber gewonnen werden, wie Keywords so platziert werden k├Ânnen, dass sie die Aufmerksamkeit der Webseitenbesucher erhalten.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte