Updates im Google Merchant Center

Google Merchant Center Updates

Copyright © Shutterstock/ My Life Graphic


Google kündigte seine jährlichen Änderungen an der Produktdatenspezifikation an. Hier sind diese Änderungen:

  • Raten- und Abopreisattribute: Die Werte für die Attribute installment und subscription_cost werden für kabellose Produkte und Dienstleistungen in Ländern, in denen Shopping-Anzeigen unterstützt werden, akzeptiert. Das Einreichen von Werten für diese Attribute für andere Produktkategorien kann zu Ablehnungen führen.
  • Produktdetails-Attribut: Um die Qualität der Produktdaten zu verbessern, führt das Unternehmen das Attribut product_detail ein, mit dem technische Spezifikationen bereitgestellt werden können, die durch andere Attribute nicht abgedeckt sind. Dieses optionale Attribut ermöglicht es Ihnen, lesbare, strukturierte Daten bereitzustellen, und erleichtert Google, einzelne Produkte auf der Grundlage von Benutzeranfragen vorzustellen.
  • Produkthighlight-Attribut: Zudem führt Google das optionale Attribut product_highlight ein, mit dem Du kurze Sätze hinzufügen kannst, um die wichtigsten Merkmale Deines Produkts zu präsentieren.
  • Hinweise auf Sonderangebotspreise: Das Unternehmen hat die Anforderungen für die Anzeige von Sonderangebotspreisen in Shopping-Anzeigen gelockert. Um diese Hinweise anzuzeigen, muss der Basispreis oder ein höherer Preis für einen Zeitraum von mindestens 30 Tagen in den letzten 180 Tagen berechnet worden sein. (Hinweis: die Tage müssen nicht aufeinanderfolgend sein).

Folgende Änderungen gelten erst ab 1. September 2020:

  • Kategoriespezifische Anforderungen für Google-Produktkategorien: Produkte, die in bestimmte Google-Produktkategorien fallen, erfordern zusätzliche Attribute und/oder eine Kombination von eindeutigen Produktkennungen. Wenn diese erforderlichen Attribute nicht angegeben werden, werden die Anzeigen für diese Produkte zwar immer noch ausgeliefert, aber  Ihre Leistung kann jedoch eingeschränkt sein. Ähnliche Produkte, die die erforderlichen Attribute enthalten, werden gegenüber den Produkten, denen diese Attribute fehlen, priorisiert.
  • Beschreibungsattribut: Das Attribut description ist für alle Produkte erforderlich. Die Produkte, die dieses Attribut enthalten, werden auch hier vor den Produkten priorisiert, bei denen ein Wert für das Beschreibungsattribut fehlt.
  • Material-, Muster- und Bildlinksattribute: Produkte mit mehr als einem für die Attribute material, pattern oder image_link eingereichten Wert erhalten Warnungen. Wenn Dein Produkt mehrere Materialien oder Muster enthält, kannst Du immer noch mehr als einen Material- oder Musterwert durch Schrägstriche und Bindestriche angeben, aber Du darfst die Werte nicht durch Kommas trennen. Das Attribut additional_image_link kann verwendet werden, um zusätzliche Bilder einzureichen.

Um sicherzustellen, dass Deine Produkte weiterhin ausgeliefert werden, und um möglichen Ablehnungen vorzubeugen, gehe auf die “Diagnose”-Seite Deines Google Merchant Center-Accounts, um die betroffenen Produkte zu überprüfen und die notwendigen Änderungen vorzunehmen, sobald diese Änderungen in Kraft treten.

Quelle. google.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*