Skip to main content

Die neue Version 12.5 Google Ads Adwords Editor

Das Hotlinking von Bildern wird nicht als Link gewertet

Copyright © Shutterstock/l i g h t p o e t

Google hat am 30. August 2018 die neueste Version 12.5 des Google Ads Adwords Editor raus gebracht. Interessant neben den neuen Features ist hierbei, dass der Name Adwords beibehalten wird, obwohl das Management-Tool für Werbeanzeigen mittlerweile Google Ads heißt.

Diese neuen Funktionen kommen mit der Version 12.5:

  • Mehr Text in verlängerten Text Anzeigen: Die Anzeigen wurden von Google so ausgebaut, dass man nun eine dritte Headline und eine zweite Description hinzufügen kann. Jedes Description-Feld ist auf 90 Zeichen Limitiert
  • Dynamic Search Ads bieten nun mehr Platz, um die Message besser an den Kunden durchzubringen. Man kann, wie bereits erwähnt, eine zweite Description-Line hinzufügen.
  • Längere Description für Call-Only Ads: Die Limitierung der Zeichen in Call-Only Ads wurde auf 90 aufgestockt.
  • Neue Custom-Regel: Site-Links-Extensions mit einer Description können die CTR verbessern. Diese Custom-Regel wird außerdem davor warnen, wenn man versucht Sidelink-Feed-Items hinzuzufügen oder zu ändern, die keine dazugehörige Description haben.

Quelle: Twitter

Copyright: @Shutterstock/Denis Linine

Kostenloser SEO-Check der OSG

Die neue Version 12.5 Google Ads Adwords Editor
1 (20%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*