Commission Junction (CJ)

Was ist Commission Junction (CJ) ?

Bei Commission Junction (CJ) handelt es sich um ein Affiliate-Netzwerk. Es ist eines der ältesten seiner Art und folglich auch eines der größten. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und hat seinen Sitz in Santa Barbara, Kalifornien. Es steht seit 2015 unter der Leitung von Waleed Al-Atraqchi. Commission Junction zählt zu den US Fortune-500-Unternehmen und betreut weltweit Kunden in 15 Niederlassungen.

Was ist ein Affiliate-Netzwerk?

Bevor wir auf die Details von Commission Junction eingehen, klären wir zunächst den Begriff. Affiliate-Netzwerke sind die Schnittstelle zwischen Publishern (Webseitenbetreiber) und Advertisern (Werbetreibende). Die Advertiser stellen auf der Plattform Werbemittel zur Verfügung, die Publisher auf ihren Webseiten einbauen können. Klickt ein Besucher der Webseite auf das Werbemittel, wird ein Cookie auf dem Rechner gesetzt. Wenn über diesen Klick ein Sale generiert wird, dann erhält der Publisher dafür eine Provision.

Publisher

Grundsätzlich ist es jedem Webseitenbetreiber (Publisher) möglich sich bei CJ anzumelden. Nach einer Prüfung der Webseite erfolgt in der Regel nach einigen Tagen die Bestätigung. Publisher sollten nicht den Fehler machen und sich mit einer unfertigen Webseite anzumelden. Reine Bannerfarmen oder Blogs ohne jeglichen Mehrwert haben wenig Aussicht auf Erfolg. Ein ansprechend gestalteter Blog, der im Idealfall bereits einige Besucher hat, ist die beste Voraussetzung. Wie bei den meisten anderen Affiliate-Netzwerken auch, ist es als Publisher erforderlich sich für das jeweilige Partnerprogramm eines Advertisers im Vorfeld zu bewerben. Erst nachdem die Bewerbung angenommen wird, ist der Zugriff auf die Werbemittel möglich. Den Publishern stehen mehrere Arten von Werbemitteln zur Verfügung. Eine nach wie vor stark verbreitete Variante sind Werbebanner.

Auch wenn die Klickraten deutlich zurückgegangen sind, so ist dies nach wie vor ein wichtiges Werbemittel. Darüber hinaus stehen auch Textlinks, Newsletter oder diverse Rechner zur Einbindung auf einer Webseite bereit. Zu Berücksichtigen ist die Stornoquote, die je nach Branche sehr unterschiedlich ausfallen kann. Schickt ein Kunde seine Ware an den Anbieter zurück, dann geht auch der Affiliate leer aus und die Provision wird im Netzwerk storniert.

Advertiser

Affiliate-Marketing ist eine der effizientesten Möglichkeiten, um als Werbetreibender (Advertiser) Neukunden zu gewinnen. Die Möglichkeit provisionsbasiert zu vergüten macht es zu einer sehr kalkulierbaren Werbeform. Commission Junction hat eine große Anzahl an Publishern aus allen Branchen und dadurch eine enorme Reichweite. Um mit einem Unternehmen bei CJ gelistet zu werden, ist eine gewisse Größe erforderlich. Eine Garantie für die Aufnahme und Einrichtung eines Partnerprogramms gibt es daher nicht. Die Cookie-Laufzeit orientiert sich bei CJ an dem branchenüblichen Zeitraum von 30 bis 60 Tagen. Die Länge wird nicht durch das Affiliate-Netzwerk bestimmt, das entscheiden die Advertsier selbst. Es ist dennoch ratsam sich am Durchschnitt zu orientieren. Commission Junction gibt hier lediglich Anregungen.

Auch die Höhe der Provision wird nicht von Commission Junction festgelegt, sondern von den Advertisern selbst. Es fällt auch eine Netzwerkgebühr an, diese ist von den Advertisern zu begleichen. Man unterscheidet im Wesentlichen zwei verschiedene Provisionsmodelle bei CJ. Die Vergütung wird einem Publisher entweder als Lead oder Sale gutgeschrieben. Ein Lead ist üblicherweise ein fixer Betrag, der z.B. für die Registrierung eines Kunden vergeben wird. Sales werden in prozentualer Höhe des Warenkorbs ausbezahlt.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte