SEO Kriterien

SEO Kriterien

Copyright © Shutterstock / Moobin

Wer eine gute Position in den Google-Suchergebnissen erhalten möchte, sollte die wichtigsten Rankingfaktoren – sozusagen die Kriterien für SEO – kennen. Mit diesen wird es einfacher, die eigenen Inhalte gezielt zu optimieren und Schritt für Schritt eine bessere Platzierung auf Google zu erhalten.

Eines vorab: Die genauen Rankingfaktoren gibt Google natürlich nicht bekannt. Sonst würden alle Seiten im Netz bald ziemlich ähnlich aussehen. Allerdings kristallisieren sich einige der Kriterien für gute Rankings in der Praxis immer wieder heraus.

Hier kommt das sogenannte Reverse Engineering ins Spiel: Suchmaschinenoptimierer analysieren die zu bestimmten Keywords am besten rankenden Seiten und ziehen aufgrund von statistischen Faktoren (u.a. Metadaten, Contentlänge, Backlinks, uvm) Rückschlüsse auf mögliche Rankingfaktoren. Hinzu kommt die Analyse von Patenten, die Suchmaschinenbetreiber anmelden .Tool-Anbieter wie Searchmetrics geben auf Basis solcher Analysen Studien zu Google-Rankingfaktoren heraus.

1. Die enorme Bedeutung eines guten Rankings

SEO Traffic ist auch heute noch die wohl wichtigste Form, um sich selbst im Netz zu vermarkten. Besonders die ersten 10 Plätze in den Suchmaschinen können vom organischen Ranking profitieren und viele neue Kunden bringen. Dennoch schafft es nur knapp jede hundertste Seite, über 100 Besucher von den Suchmaschinen auf die eigenen Inhalte zu leiten.

SEO ANzeige und organische Suche

Copyright © OSG

Mithilfe der SEO Kriterien – üblicherweise Ranking-Faktoren genannt – verfügst du über Hebel, um deine Platzierungen nachhaltig zu verbessern. In vielen Fällen und gerade in stark umkämpften Nischen bietet sich hierbei die Zusammenarbeit mit einer professionellen SEO Agentur an, die dich bei den wichtigen Entscheidungen zu deinen neuen Inhalten unterstützen kann. Dies verschafft dir rund um deine Rankings in Verbindung mit den entsprechenden Faktoren die Möglichkeit, deinen Erfolg voranzutreiben.

2. Was sind die wichtigsten SEO Kriterien?

Offiziell gibt es mehr als 200 SEO Ranking-Faktoren, die sich durch den Algorithmus von Google in regelmäßigen Abständen verändern. Google nennt diese selbst nicht, daher ist es nahezu unmöglich, eine Seite entsprechend dem Algorithmus der Suchmaschinen perfekt zu optimieren. Das Ziel der Verbesserungen liegt jedoch darin, die bestmöglichen Bewertungen aus Google-Sicht zu erhalten und den neusten SEO Kriterien gerecht zu werden. Doch welche Aspekte sind rund um die Ranking-Faktoren am wichtigsten für eine bessere Position?

Mit den richtigen Schlüsselbegriffen hast du es deutlich einfacher, in den gewünschten Bereichen gefunden zu werden. Dennoch darf die inhaltliche Qualität natürlich nicht unter einer übermäßigen Dichte der Keywords leiden, um den Lesern ein gutes Gefühl zu bieten. Gleichzeitig hat der Content auf deiner Seite die Aufgabe, den Nutzer zu überzeugen und der Suchintention gerecht zu werden. So schaffst du bleibende Mehrwerte für deine Nutzer.
Umso mehr andere Webseiten auf deine Inhalte verweisen, desto relevanter wird die eigene Seite. Wenn es sich hierbei um Seiten mit einem ebenfalls stark ausgeprägten und qualitativ hochwertigen Linkprofil handelt, wirkt dies im Bereich der Backlinks noch besser auf das Ranking. So werden die Backlinks zu einem wichtigen Ranking Faktor.
Bei RankBrain handelt es sich um einen speziell von Google entwickelten Algorithmus, der sich um die erstmalige Zuordnung neuer Suchanfragen kümmert. So hat es die Suchmaschine deutlich einfacher, eine neue Suchanfrage zu verstehen und richtig zuzuordnen. RankBrain analysiert vor allem den Zusammenhang zwischen eingegebenen Keywords und Seiten-Inhalten. Dies macht es rund um deine Suchmaschinenoptimierung noch wichtiger, neue Bereiche ausfindig zu machen und dafür zu sorgen, dass eine klare und eindeutige Zuordnung der Intention ersichtlich wird.
Ein Blick auf die technischen Maßnahmen der Optimierung zeigt, dass auch der Page Speed in Verbindung mit den Serverzugriffszeiten zu den SEO Rankingfaktoren gehört. Hierbei sind Werte zwischen 80 und 90 in Tools wie Page Speed Insights das Ziel, eine Abwertung im Ranking erfolgt meist jedoch erst bei geringeren Werten als 60. Mit unserem Website Speed Test kannst du jederzeit kostenlos analysieren, wie schnell deine Seite wirklich ist.
Sollte deine Webseite nicht auf dem Smartphone oder Tablet erreichbar sein, verschlechtert sich dein Ranking. Responsives Webdesign und mobile Erreichbarkeit sind mittlerweile zentrale SEO Kriterien. Reine Desktop-Seiten werden ab März 2021 zudem nicht mehr durch Google indexiert, weshalb auch du dich um die mobile Optimierung bestehender Seiten kümmern solltest.

SEO Maßnahmen Aufgabengebiete

3. Viele weitere Aspekte in den SEO Richtlinien

Ein Blick auf die Google-Richtlinien für Webmaster zeigt, dass es rund um deine SEO Kriterien vor allem um den Mehrwert deiner Inhalte geht. Konkret bedeutet dies, dass deine Texte und die Struktur der Seite möglichst hilfreich für den Nutzer sein sollten. Dies macht es aus deiner Sicht deutlich einfacher, die Qualität umfassend zu steigern. Sollten dir während der Erstellung deiner Seite noch einige Aspekte unklar erscheinen, bietet Google die geeigneten Leitfäden. Dort findest du alles, was du zur Suchmaschinenoptimierung deiner Inhalte wissen musst.

4. Auch Core Web Vitals sind ab 2021 ein Ranking-Faktor

Ab 2021 erwartet dich mit den Google Web Vitals ein neuer Rankingfaktor, der sich direkt auf die Darstellung deiner Seite aus Sicht der Nutzer bezieht. Dies geschieht im Rahmen des kommenden Google Page Experience Update, mit der sich die Bewertung von Webseiten grundsätzlich entwickelt. Zur Darstellung der Core Web Vitals in der Google Search Console werden die realen Erfahrungen der Nutzer herangezogen. Konkret zählt dabei: Wie schnell wird eine Seite geladen? Wie lange dauert es, bis der Nutzer mit ihr interagieren kann? Und: Wie sehr ändert sich das Layout der Seite während des Ladeprozesses noch?

Hinweis

So wird die User Experience als SEO Kriterium zukünftig noch stärker ins Gewicht fallen, auch wenn es sich mit den Web Vitals laut Google nicht um einen der Haupt-Faktoren handeln wird.

5. Guter Content als wichtige Rankinggrundlage

Wie bereits ein Blick auf die zentralen SEO Ranking-Faktoren zeigt, hängt die Qualität vor allem von deinen Texten ab. Diese sind die wohl wichtigste Rankinggrundlage, da sie zu Backlinks führen, wichtige Keywords enthalten und den Kunden inhaltlich überzeugen. Aus diesem Grund sollten auf deiner Webseite nicht irgendwelche Texte stehen, sondern ausschließlich Inhalte, die zu deiner Zielgruppe und den damit verbundenen Erwartungen passen.

Zum Content gehören neben den Texten jedoch auch Videos, Grafiken und weitere Möglichkeiten zur Interaktion. Diese sind nicht nur für den Nutzer ein wichtiger Ansatz, sondern wirken sich zudem positiv auf deine Rankings aus. Eine visuell attraktive Gestaltung lockt daher viele Nutzer an, reduziert die Absprungrate und lässt deine Inhalte relevanter wirken. So schaffst du innerhalb kürzester Zeit neue Maßstäbe für dein Ranking und kannst dich auf schnelle Ergebnisse einstellen.

Content-Erstellung

Copyright © OSG

6. Technische Optimierungen auf deiner Seite

Ein ebenfalls sehr wichtiger Bereich für dein Ranking ist die Technik. Die Geschwindigkeit deiner Seite gehört im Rahmen des Page Speeds zu den wichtigsten Rankingfaktoren und macht sich auch am Verhalten der Nutzer bemerkbar. Durch die Wahl eines guten und lokalen Hostings sorgst du für die ständige Erreichbarkeit deiner Webseite und entsprichst den gängigsten Ranking-Faktoren. Achte darauf, dass bei vielen Bildern und Grafiken ausreichend Speicherplatz für deine vielen Inhalte vorhanden ist und sorge für eine technisch strukturierte Wirkung der gesamten Webseite.

Zur Technik deiner Seite gehört jedoch auch die schnelle Auffindbarkeit. Umso besser sich die Nutzer auf deiner Seite zurechtfinden, desto mehr Zeit verbringen sie auf der Seite. Ein klarer und strukturierter Aufbau deiner Seite gehört in dieser Hinsicht zu den wichtigen SEO Kriterien, die du während der Umsetzung beachten solltest. So erweiterst du das Potenzial deiner Webseite Schritt für Schritt und setzt dich dafür ein, dass sich die Besucher in jedem Bereich wohlfühlen.

Verbesserung der Ladezeiten und Sichtbarkeit

Copyright © OSG

7. Einheitliche Strukturierung der Daten nach Schema ORG

Strukturierte Daten werden ebenfalls stetig bedeutsamer und ergänzen die bisherigen SEO Kriterien. Diese machen es aus Sicht der Suchmaschine einfacher, Webseiten einheitlich zu betrachten und die Informationen der jeweiligen Seite klar zuzuordnen. Strukturierte Daten verdeutlichen Suchmaschinen, worum es auf einer Seite genau geht: Um ein Produkt, ein lokales Unternehmen, ein Event oder ein Rezept?

Das Ziel einer derartigen Datenstruktur ist der Erhalt von Rich Snippets in den SERPs, durch die sich ergänzend zum Suchergebnis weitere Informationen anzeigen lassen. Zu Rezepten werden dann unter anderem ein Vorschaubild, Kalorien, Zutaten und die Zubereitungszeit angezeigt. So erhältst du mehr Platz in den Suchergebnissen, was die damit verbundene Optimierung zu einem wichtigen Bestandteil deiner Optimierung macht.

Möglichkeiten für die Rich Snippets

Online Solutions Group GmbH

Das Schema ORG führt dazu, dass sich viele Themenbereiche einfacher verstehen und nutzen lassen, um das eigene Projekt zu optimieren. Bei einer durch uns erstellten Webseite achten wir daher immer auf die richtige Strukturierung der Daten, damit sich die Inhalte der Seite anschließend klar identifizieren und klassifizieren lassen.

8. Die wichtige Bedeutung von Linkbuilding

Eines der wichtigsten SEO Kriterien ist jedoch das Linkbuilding. Interne Links machen es dem Nutzer einfacher, auf andere Beiträge der Seite weitergeleitet zu werden, externe Links bringen Interessierte auf deine Webseite. Doch nicht nur durch die zunehmenden Besucherzahlen bei vielen Backlinks, sondern auch durch die Verweise direkt in der Suchmaschine sind Backlinks Teil der wichtigsten SEO Kriterien. Die Qualität der Links wird an dieser Stelle durch die Relevanz des Themas sowie durch den Mehrwert der verlinkten Seite definiert. Umso beliebter eine Seite ist, desto wertvoller ist der Link.

Daran wird deutlich, dass bereits ein einzelner Backlink einer qualitativ hochwertigen Seite größere Einflüsse auf deine SEO Maßnahmen haben kann als 1.000 Verlinkungen von kleinen, unbedeutenden Seiten.

Sorge aus diesem Grund für nachhaltiges Linkbuilding und setz dich dafür ein, dass deine Seite auch bei Kennern in der Branche an Bedeutung gewinnt. Rund um die SEO Kriterien ist ein klar definiertes und modernes Linkprofil eine wichtige Basis für dein Wachstum. So hast du die Möglichkeit, deine Weberfolge zu erweitern.

SEO Consulting Off Page Optimierung

Copyright © OSG

9. Mehr als 200 Faktoren zu deinen Ranking-Faktoren

Auch wenn die wichtigsten SEO Kriterien meist den größten Einfluss auf die Platzierung haben, gibt es viele weitere Faktoren für dein Ranking. Insgesamt werden durch Google mehr als 200 individuelle Aspekte festgelegt, die für den Googlebot von Bedeutung sind. Mit unserem Service im Bereich des Webdesigns und der Suchmaschinenoptimierung achten wir natürlich darauf, allen neuen Anforderungen gerecht zu werden. Auch die folgenden Aspekte solltest du daher im Blick behalten:

Ausreichend KeywordsDie Keyword-Dichte liegt gewöhnlich zwischen 2 % und 4 %. Dies solltest du auch bei den neuen Artikeln auf deiner Seite beachten.
Optimierte Meta Daten
Für die Umsetzung deiner Meta Daten sollte auch das Keyword nicht fehlen. Achte daher auf einen guten Titel und auf die Beschreibung.
Bilder und VideosAuch anschauliche Bilder und weiterführende Videos sind zentrale Ranking-Faktoren. Sie machen deine Seite deutlich lebendiger.
Geringe AbsprungrateUmso geringer deine Absprungrate ausfällt, desto spannender und informativer wird deine Seite wahrgenommen. Ein gutes Zeichen!
HTTPS-VerschlüsselungMit der zusätzlichen Verschlüsselung wird deine Seite deutlich sicherer eingestuft. Daher ist sie selbst einer der Ranking-Faktoren.
Klare URL-Struktur
Sprechende URLs sind in Hinblick auf die Optimierung deiner Inhalte von enormer Bedeutung und zeigen, was hinter dem Link steckt.

10. FAQs

Was sind die wichtigsten SEO Kriterien?

Zu den wichtigsten Rankingfaktoren gehört ein starkes Linkprofil, Content zu den relevanten Keywords, eine technisch moderne und schnelle Webseite, mobile Optimierung sowie eine gute Content-Struktur. Ergänzend zu den vielen anderen Anforderungen sorgst du dadurch für ein besseres Ranking.

Wie wird die Webseite SEO-freundlich?

Im Rahmen der Ranking-Faktoren sind weitere Ansätze definiert, die du für deine Inhalte nutzen kannst. Hierzu gehören beispielsweise strukturierte Designs, neue Texte oder starke Links, die deine Seite relevanter machen.

Sind soziale Medien Teil der Rankingfaktoren?

Auch die sozialen Medien gehören zu den gängigen SEO Kriterien, die für deine Webseite von Bedeutung sind. Durch sogenannte Social Links werden direkt von deiner Seite Bezüge zu den Profilen in den sozialen Medien hergestellt, die für mehr Aktivität auf deiner Seite sorgen.

Welche Auswirkungen haben optimierte Webseiten?

Wenn du dich für eine Optimierung deiner Seite anhand der gängigen Ranking-Faktoren entscheidest, wirst du deine Platzierung schnell verbessern können. Viele der damit verbundenen Maßnahmen sind jedoch mit viel technischem Aufwand verbunden, wobei wir dir als Agentur gerne behilflich sind.

11. Unser Fazit

Wer auf Google sowie bei zahlreichen anderen Suchmaschinen erfolgreich ranken möchte, ist auf die Einhaltung der SEO Kriterien angewiesen. Aus diesem Grund unterstützen wir dich gerne dabei, den gängigen Anforderungen gerecht zu werden und den nötigen SEO Traffic zu erhalten. Auf Wunsch beraten wir dich individuell bezüglich der wichtigsten SEO Kriterien und erstellen ein neues Konzept.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte