Skip to main content

Google bezieht nicht alle Trust-Seiten in das Ranking ein

Headerbild: Copyright © Shutterstock/photo_pw

Googles John Mueller hat gestern in einem Video Hangout bestätigt, dass Trust-Seiten von Drittanbietern nicht im Rankingalgorithmus einbezogen werden. Hintergrund ist die Nachfrage eines Users ob der BBB-Score des Better Business Bureau in das Google Ranking einbezogen wird. Dies ist aber nicht sinnvoll, da dieser Score nur in de USA, Kanada und Mexiko genutzt wird. Der Algorithmus jedoch von Natur aus global ausgerichtet ist.

John Mueller bewertet die Aussage als korrekt und sinnvoll. Seines Wissens nach nutzt Google solche Quellen nicht. Zudem führt er weiter aus, dass es weitere Aspekte in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen gilt. Für die Bewertung von Websites oder Unternehmen und deren Websites muss sichergestellt werden, dass der Algorithmus die Suchintention des Nutzers erfasst. Diese soll sich in den Suchergebnissen wiedergespiegelt wird, anstatt blind auf die Bewertung von Drittanbietern zu vertrauen.

Das komplette Hangout findet ihr auf YouTube und ab der Minute 15:30 die Äußerungen von John Mueller.

Quelle: seoroundtable

Headerbild: Copyright © Shutterstock/photo_pw

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google bezieht nicht alle Trust-Seiten in das Ranking ein
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*