Skip to main content

Google macht die AdWords Produkttabs für Shopingkampagnen nützlicher

Nach der Umstellung der Suchergebnisseite mit den veränderten Anzeigen der Werbeanzeigen gibt es auch im Backend Erweiterungen.

Neue Spalten bei den Produkten

Google ergänzt dabei den Tab „Produkte“ um die Möglichkeit, zwei weitere Spalten anzeigen zu lassen. Über die übliche Drop-down-Liste können die Spalten „Status des Produktes“ und „Effektiver max. CPC“ individuell hinzugefügt werden. Somit können Shopping-Manager nun sehen, welchen Status ein Produkt hat („Zur Auslieferung bereit“, „Nicht zur Auslieferung bereit“, „Abgelehnt“, „Out of Stock“). Dies ermöglicht einen schnellen Blick, welches die Produkte mit der besten Performance sind oder auch auf aktuelle Trends der Produktperformance.

Mit der „Effektiver max. CPC“-Spalte kann man die Gebote innerhalb der Produktgruppen anpassen.

Erweiterte Produktgruppenansichten

Auch die Produktgruppen wurden um die Spalte „inventory status“ ergänzt. Hier kann man sowohl absolute als auch relative Kennzahlen der Produkte, die „ready to serve“, „active“, „approved“ und „total submitted“ sind, sehen, was zusätzliche Zeit spart.

Einen weiteren Bonus für Kampagnenmanager ist die neue Möglichkeit, Tabellen mit Attributen wie Brand oder Produkttyp für Kampagnen zu generieren und herunterladen zu können.

Insgesamt kann man festhalten, dass die neuen Kennzahlen die Suche nach den richtigen Ergebnissen deutlich vereinfachen und sie zusätzliche Möglichkeiten für eine punktuelle, spezifische Analyse bieten.

OSG Newsletter

Google macht die AdWords Produkttabs für Shopingkampagnen nützlicher
Beitrag bewerten


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*