OSG Blog

Google Ranking Faktoren 2015: So bringen Sie Ihre Website nach oben Google Ranking Faktoren 2015: So bringen Sie Ihre Website nach oben
Die Position einer Webseite in den Google-Ergebnissen wird durch einige wichtige Faktoren beeinflusst. Wenn Sie die aktuellen Google Ranking Faktoren kennen, dann können Sie... Google Ranking Faktoren 2015: So bringen Sie Ihre Website nach oben

Die Position einer Webseite in den Google-Ergebnissen wird durch einige wichtige Faktoren beeinflusst. Wenn Sie die aktuellen Google Ranking Faktoren kennen, dann können Sie Ihre Webseite entsprechend optimieren. Je besser Sie dies umsetzen, desto höher positioniert sich Ihre Webseite in den Google-Suchergebnissen.

Backlinks sind nicht mehr ganz so relevant

Backlinks gehören zwar immer noch zu den Google Ranking Faktoren und korrelieren mit guten Rankings. Dies gilt nicht nur für die unnatürlichen Links, sondern auch für Links im Allgemeinen. Andere Faktoren sind mittlerweile einfach wichtiger für das Ranking einer Webseite. Das reale Link-Earning durch hochwertigen Inhalt, der durch seine Qualität von Nutzern gerne verlinkt wird, steht ganz im Zeichen der Zeit. Dadurch ist auch der Anteil von Backlinks zu den Landing Pages einer Webseite deutlich zurückgegangen. Mobilgeräte und Social-Kanäle werden immer stärker genutzt und dies schmälert die Relevanz von Backlinks weiter.

Onpage-Optimierungen steigern die Nutzerzufriedenheit

Die Nutzerfreundlichkeit einer Webseite gehört zu den wichtigen Google Ranking Faktoren. Im Durchschnitt hat jede dritte Webseite ein responsives Design und dies gewährleistet die optimale Darstellung auf mobilen Geräten. Webseiten mit einem besseren Ranking sind deutlich besser strukturiert, besitzen mehr interaktive Elemente und beinhalten eine optimierte interne Linkstruktur. Dadurch sind diese Seiten sowohl für menschliche Besucher als auch für die Suchmaschinen-Bots besser interpretier- und verstehbar. Dies wirkt sich natürlich positiv auf die Bounce Rate, die Time on Site und auf die Click-Through-Rate aus. Die Besucher bleiben länger auf diesen Webseiten.

Social Signals wirken sich auf die organischen Rankings aus

Noch immer korrelieren Tweets, Facebook-Likes & Shares als auch das Google +1 mit einem besseren Ranking von Webseiten. Im Vergleich zu den letzten Jahren nimmt deren Wichtigkeit aber ab. Besitzt eine Webseite eine große Anzahl an Social Signals, so wird entweder regelmäßig neuer Inhalt veröffentlicht oder es handelt sich um einen Brand. Es gibt mittlerweile viele andere Seiten, die keine hohe Anzahl an Social Signal besitzen, aber dennoch gute Rankings erzielen. Social Signals sind somit hilfreich, gehören aber nicht mehr zu den elementarsten Google Ranking Faktoren.

Einzelne Keywords sind weniger wichtig

Einzelne Keywords spielen bei den Google Ranking Faktoren eine stetig geringere Rolle. Dies gilt sowohl für Keywords in der Beschreibung als auch im Body einer Webseite. Immer mehr Internetseiten, die in den oberen Positionen bei Google ranken, haben keine entsprechenden Keywords im Body oder in der Beschreibung.

Holistischer Content ist die Zukunft

Während einzelne Keywords nicht mehr wichtig sind, gehört der holistische Content mittlerweile zu den wichtigsten Google Ranking Faktoren. Beim holistischen Content werden thematisch passende Randthemen zu einem einzelnen Hauptthema verschmolzen. Durch diese Ganzheitlichkeit entsteht ein relevanter Content für viele unterschiedliche Suchanfragen zum jeweiligen Hauptthema. Webseiten, die zu den Top30 im Ranking gehören, verwenden viele Relevant Terms (semantisch entfernt verwandt) und Proof Terms (thematisch eng verwandt).

Bild oben: © Tim – Fotolia.com

Google Ranking Faktoren 2015: So bringen Sie Ihre Website nach oben
4 (80%) 1 vote

Laura Höß

Laura Höß ist Teamleader im Bereich Media bei der Online Solutions Group GmbH und hat seit 2008 Erfahrung im Bereich Online Marketing. Sie ist neben der Betreuung der Großkunden, vor allem für die übergreifende Leitung des Teams und die Weiterentwicklung der Abteilung zuständig.

  • MasterChris

    20. Oktober 2016 #1 Author

    Meine neuste Website pendelt seit wochen zwischen Position 7 und 50, als wenn sich Google nicht so recht entscheiden könnte. Bei meinen vorherigen Projekten hab ich eher die erfahrung gemacht, dass es vorallem, wenn auch langsam, bergauf ging.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.