Skip to main content

Google Speed Update betrachtet Ladezeiten differenzierter

Google Speed Update betrachtet Ladezeiten differenzierter

Im letzten Google Webmaster Video Hangout hat sich John Müller zu Ladezeiten von Websites geäußert. Der momentane Ladezeiten-Rankingfaktor, welcher lediglich Desktopseiten betrifft, wirke sich laut Müller nur aus, wenn eine Seite extrem langsam lädt. Im Juli werde es jedoch ein Speed Update geben, welches die Ladezeiten differenzierter betrachtet.

Statt auf Desktopseiten wird der Fokus dann auf den mobilen Ladezeiten liegen. Außerdem werde Google einige weitere Faktoren berücksichtigen. Teile der dafür benötigten Daten erhalte Google vom hauseigenen Browser Chrome, so Müller weiter. Somit ist es Webmastern nicht mehr möglich dem Googlebot durch Tricks wie dem Blockieren bestimmter Scripts kürzere Ladezeiten vorzutäuschen.

Quelle: www.seroundtable.com

TitelbildCopyright © Shutterstock/Sashkin

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Speed Update betrachtet Ladezeiten differenzierter
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*