OSG Blog

Product-Feed-Optimierung für Google-Shopping: Worauf zu achten ist Product-Feed-Optimierung für Google-Shopping: Worauf zu achten ist
Wer als Kunde Google Shopping nutzt, möchte in der Regel vor allem eines: sich einen schnellen Überblick über eine bestimmte Art von Produkten verschaffen.... Product-Feed-Optimierung für Google-Shopping: Worauf zu achten ist

Product-Feed-OptimierungWer als Kunde Google Shopping nutzt, möchte in der Regel vor allem eines: sich einen schnellen Überblick über eine bestimmte Art von Produkten verschaffen. Daher sind die Einträge bei Google Shopping entsprechend standardisiert. Auf der Ergebnisseite sind dann neben dem Namen des Produkts ein Bild, der Preis sowie ein Snippet der Produktbeschreibung zu sehen. Erst wenn ein bestimmtes Produkt angeklickt wird, werden weitere Informationen zum jeweiligen Artikel aufgerufen und angezeigt. Auf diese Weise bleibt alles übersichtlich und man findet als Kunde schnell die passenden Angebote.

Erfolgreich Product Feeds erstellen

Um diese Form der Übersicht zu gewährleisten, ist Google Shopping darauf angewiesen, dass die Product Feeds der einzelnen Produzenten und Händler den jeweils geltenden Standards entsprechen. Neben den bereits genannten Attributen wie Name, Bild, Preis und Beschreibung kommt es dabei auch auf die richtige Subsumierung des Artikels in die passende Kategorie an. Dabei haben die einzelnen Kategorien jeweils Unterkategorien. Auf diese Weise ist die Suche nicht nur mittels Suchwörtern möglich, sondern auch durch das stufenweise Einschränken auf eine bestimmte Unterkategorie. Aus der Kategorie selbst ergeben sich außerdem gegebenenfalls weitere notwendige Daten, die im Product Feed enthalten sein müssen, denn bei Kleidern kommt es für die Katalogisierung auf Größen und Farben an, während bei Lebensmitteln Fragen der Haltbarkeit im Vordergrund stehen.

Auf die Details kommt es an

Besondere Sorgfalt ist nicht zuletzt auf die richtige Verlinkung des betreffenden Produkts zu richten. Denn nur, wenn das Produkt aufgerufen werden kann, wird es auch gekauft werden. Doch auch jenseits dieser zentralen Notwendigkeit gibt es eine Reihe weiterer wichtiger Angaben, die für eine erfolgreiche Vermarktung von Produkten über Google Shopping von entscheidender Bedeutung sind. Dies betrifft vor allem die Aktualität der angegebenen Preise. Denn wenn später im Shop ein höherer Preis aufgerufen wird als er im Product Feed angegeben wurde, fühlen sich Kunden zu Recht betrogen. Gleiches gilt für die Verfügbarkeit der Produkte. Sofern sich hier Einschränkungen ergeben, sollten diese bereits aus den Ergebnissen bei Google Shopping klar ersichtlich sein. Ein weiterer häufiger Fehler von Händlern ist, dass die Bezeichnung der Produkte nicht ausreichend eindeutig ist. Für Bücher etwa ist die Angabe der ISBN zwingend erforderlich. Hilfreich ist zudem die Definition von Zielgruppen etwa im Hinblick auf Alter und Geschlecht potentieller Kunden. Weiterhin sind Angaben zum Versand hinsichtlich Lieferzeiten und den anfallenden Kosten zu machen.

 

Fazit/h2>
Zusammenfassend kommt es daher für die bei Google Shopping eingegebenen Daten auf drei Dinge an:

  • Vollständigkeit der Angaben
  • Genauigkeit der Produktbeschreibung
  • Aktualität der Daten

Hinsichtlich der genauen Bezeichnung der Produkte und der Vollständigkeit der relevanten Angaben liegt die Hauptlast der Arbeit in der erstmaligen Erstellung der verschiedenen Product Feeds. Später geht es dann vor allem darum, die Angaben bei Preisen, Verfügbarkeit sowie Lieferzeiten und Versandkosten immer auf einem aktuellen Stand zu halten.

 

 

Product-Feed-Optimierung für Google-Shopping: Worauf zu achten ist
3 (60%) 1 vote

Laura Höß

Laura Höß ist Teamleader im Bereich Media bei der Online Solutions Group GmbH und hat seit 2008 Erfahrung im Bereich Online Marketing. Sie ist neben der Betreuung der Großkunden, vor allem für die übergreifende Leitung des Teams und die Weiterentwicklung der Abteilung zuständig.

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *