SEO Begriffe

SEO Begriffe

Copyright © Unsplash/Amy Hirschi

Du möchtest mehr über die Suchmaschinenoptimierung erfahren? Dann kommt es auf die Verwendung der richtigen SEO Begriffe an. Diese ermöglichen einheitliche Absprachen und geben dir die Chance, deine Optimierung nachhaltig voranzutreiben. In diesem Beitrag werden dir alle wichtigen SEO Begriffe erklärt, wodurch du mit deinen Projekten beginnen kannst.

Warum sind einheitliche SEO Begriffe so wichtig?

Im direkten Kontakt mit einem Freelancer oder einer SEO Agentur lässt sich mithilfe passender SEO Begriffe deutlich einfacher ausdrücken, was konkret getan werden muss. Dies macht es auch für dich bei deinen Projekten einfacher, neue Ziele zu definieren und die durchgeführten SEO Maßnahmen zu überprüfen. Auch ein Blick auf extern erstellte SEO Konzepte wird dir zeigen, dass die Begriffe aus dem SEO Glossar häufig verwendet werden. Mit dem nötigen Verständnis hast du es leicht, die Ansätze des neuen Konzepts wie beispielsweise die SEO Keywords und deren Funktionsweise zu verstehen und in der Folge zielgerichtet umzusetzen.

Die vielen SEO Begriffe sind an dieser Stelle nicht nur technischer Natur. Auch einfache Oberbegriffe, die zur Koordinierung deiner Optimierung wichtig sind, stehen in jedem SEO Lexikon. In unserer Auflistung spielen sie eine entscheidende Rolle, um dir einen weitreichenden Überblick zu verschaffen. Dies macht es für dich deutlich einfacher, dich in der Welt der Suchmaschinen zurechtzufinden und auf professionellem Niveau mit Dienstleistern und Kunden zu kommunizieren.

Zentrale SEO Begriffe für deine Optimierung

KeywordBei einem Keyword handelt es sich um einen zentralen Schlüsselbegriff, auf den die Optimierung ausgerichtet wird. Das Keyword ist auch als Suchbegriff bekannt und wird vom Nutzer im besten Fall auf Google eingegeben. Gute Keyword Analysen steigern die Chance, über den Begriff gefunden zu werden.
Meta TitelDer Meta Titel beschreibt die nachfolgende Thematik kurz und in maximal 70 Zeichen. Das Keyword für deine Seite sollte möglichst weit vorne stehen, um die Zuordnung des Beitrags zu vereinfachen. Der Meta Titel selbst ist ein wichtiges SEO Kriterium, weshalb du diesen stets bewusst erstellen solltest.
Meta DescriptionMit der Meta Description beschreibst du den Inhalt deines Beitrags. Sie ist in etwa bis zu 156 Zeichen lang und wird bereits in den Suchergebnissen sichtbar. Auch wenn sie grundsätzlich nicht SEO-relevant ist, sollten das zentrale Keyword und die wichtigsten Fakten zum Thema nicht fehlen.
LandingpageBei einer Landingpage handelt es sich um eine Website, die ausschließlich zu Zwecken des Marketings erstellt wurde. Häufig handelt es sich hierbei um einen OnePager, der gekonnt auf ein Produkt oder eine Leistung hinweist. Mit einer schlüssigen Call-to-Action wird der Leser indirekt zum Kauf aufgefordert.
AlgorithmusBeim Algorithmus handelt es sich um einen der zentralen SEO Begriffe. In der Suchmaschinenoptimierung bezeichnet er den Kern einer Suchmaschine, mit dem Seiten indexiert, eingeschätzt, gerankt und verschoben werden können. Der Algorithmus selbst arbeitet auf Grundlage fester Rankingkriterien.
OnPage-SEOMit dem OnPage-SEO werden sämtliche Maßnahmen bezeichnet, die auf der Oberfläche deiner Seite ausgeführt werden. Dies sind beispielsweise die Bereiche Content, Keywords, technische Aspekte oder die Struktur der Seite.
OffPage-SEOBeim OffPage-SEO handelt es sich um alle Maßnahmen außerhalb der visuell erkennbaren Website. Dies sind meist Backlinks, mit denen sich die Autorität deiner Seite steigern wird. Auf diese SEO Begriffe gehen wir später ein.
Robots.txtDie Robots.txt bietet dir als Webmaster eine ausführliche Datei, in der du die zu crawlenden Seiten festlegen kannst. Hierbei handelt es sich um die Seiten, die später innerhalb der Suchmaschine von Nutzern gefunden werden sollen.
AnchortextBeim Anchortext, im Deutschen auch Ankertext genannt, handelt es sich um den klickbaren Text im Bereich des Hyperlinks. Häufig wird der Anchortext farblich hervorgehoben und ermöglicht eine direkte Weiterleitung zu anderen Artikeln. Dies macht es für den Nutzer einfacher, sich zurechtzufinden.
Organische SuchergebnisseWenn von organischen Suchergebnissen die Rede ist, wird der klassische SEO Rank gemeint. Dieser wird als organisch bezeichnet, da er nicht durch finanzielle Mittel, sondern ausschließlich durch die Optimierung der eigenen Seite verbessert werden kann. So steht der Rank für die Qualität der Seite.
NoFollowNoFollow ist ein Attribut, durch das Google einem konkreten Link nicht folgt. Dadurch kannst du verhindern, dass sich beispielsweise in Kommentaren oder Foren Beiträge häufen, die einen Teil deines Linkjuices abbekommen möchten. Seit 2005 gibt es daher die Möglichkeit, auf NoFollow umzustellen.
DoFollowDamit einem Link nicht nur der Googlebot, sondern auch echte Nutzer folgen, gibt es das Attribut DoFollow. Während das NoFollow Attribut eigenständig im Code eingebunden werden muss, ist jeder andere Link automatisch auf DoFollow eingestellt. Dies trifft beispielsweise auf die wichtigen Backlinks zu.
Duplicate ContentDer SEO Begriff Duplicate Content bezeichnet ein weit verbreitetes Problem im Internet. Wer Inhalte ohne eigene Erstellung von anderen Seiten kopiert, verstößt gegen die Nutzungsbedingungen. Dies führt zu einem deutlich schwächeren Ranking oder sogar zu einer vollständigen Deindexierung.
Interne LinksInterne Links, im Englischen als Internal Link bezeichnet, ermöglichen eine Weiterleitung innerhalb deiner Domain. Dadurch kannst du beispielsweise einen Nutzer zu weiteren Beiträgen deines Blogs weiterleiten. Dies macht es für den Besucher deiner Seite einfacher, sich jederzeit zurechtzufinden.
Deep LinkEin Deep Link verweist nicht auf eine Startseite, sondern auch die Unterseite einer Domain. Dadurch passt auch die deutsche Übersetzung einer tiefen Verlinkung, da sie nicht nur die Oberfläche betrifft. Deep Links haben den Vorteil, dass sich der Nutzer nicht Schritt für Schritt durchklicken muss.
BacklinksBei Backlinks handelt es sich um alle Links, die von einer externen Seite auf deine Website führen. Für dein Ranking bedeutet dies einen nicht zu unterschätzenden Boost, mit dem sich die Autorität deiner Seite steigern lässt. Natürliche Backlinks sind daher ein entscheidendes SEO Kriterium.
SERPsBei SERP handelt es sich um die Abkürzung für „Search Engine Result Page“. Diese SEO Begriffe stehen für die Ergebnisseite innerhalb der Suchmaschine. Anhand der gängigen SEO Faktoren werden die Websites nach ihrer Relevanz gelistet, weshalb du dein Ergebnis mit neuen Maßnahmen verbessern kannst.
iFramesEin iFrame ist ein HTML-Element, mit dem du externen Content und weitere wichtige Hinweise einbetten kannst. Dies sind konkret zum Beispiel Bilder, Werbebanner oder Vorstellungsvideos. Durch die direkte Einbindung auf deiner Website steigern die iFrames die Interaktivität deiner Seite.
SnippetsÜbersetzt bedeuten Snippets so viel wie Schnipsel. Diese werden von Google automatisch generiert und lassen sich durch die Gestaltung deiner Meta Tags beeinflussen. Umso besser deine Snippets zur Intention der Nutzer passen, desto effektiver erzeugst du mit ihnen neuen Traffic für deine Seite.
PenaltiesEiner der unschönen SEO Begriffe sind die Penalties. Hierbei handelt es sich um Sanktionen, die Google gegen deine Website verhängt. Eine Google Penalty kann sowohl durch den Algorithmus als auch manuell vergeben werden. Die algorithmische Strafe wird meist nach einer Lösung aufgehoben.
Google UpdatesDie sogenannten Google Updates bringen in der Regel konkrete Veränderungen am Algorithmus mit sich. Während es sich bei manchen Google Updates um die Anpassung bestehender Regeln handelt, können Neuerungen wie das Panda Update zu nachhaltigen Veränderungen führen.
LinkbuildingDas Linkbuilding, in deutscher Sprache als Linkaufbau bekannt, beschreibt sämtliche SEO Maßnahmen, die der Generierung von Backlinks dienen. Da diese ein wichtiges Kriterium für dein Ranking sind, ist dieser Ansatz wichtig.
XML-SitemapEine XML-Sitemap unterstützt dich als Webmaster dabei, erweiterte Informationen zur Seite und zusätzlichen Elementen zur Verfügung zu stellen. Je nach Aufbau der Sitemap kann dies das Crawling großer Websites vereinfachen. Echte Vorteile für dein Ranking bietet die Sitemap jedoch nicht.

Mehr Fachbegriffe direkt in unserem Glossar

Auch wenn wir dir mit unserer Tabelle bereits zahlreiche SEO Begriffe vorstellen konnten, gibt es unzählige weitere Bezeichnungen, die auf dich zukommen werden. Sollte dir ein unbekannter Begriff auffallen, kannst du diesen ganz bequem in unserem SEO Glossar nachschlagen. Hierbei sind die wichtigsten Marketing Begriffe von A bis Z sortiert, wodurch du jederzeit fündig wirst. Auch vertiefende Beiträge und Blogartikel findest du zu verschiedensten Themen sofort. Gib den unbekannten Begriff hierzu einfach in der Suchleiste ein und lass dir die Ergebnisse anzeigen.

Alles zu den Zusammenhängen bei der OSG

Neben den gängigen SEO Begriffen benötigst du natürlich auch weitreichende Zusatzinformationen, wenn es um deine Optimierung geht. Beiträge wie unser SEO Guide ermöglichen dir an dieser Stelle einen guten Einstieg in die Welt der Suchmaschinenoptimierung. Sollten dir während des Lesens weitere Fragen zu neuen SEO Begriffen aufkommen, stehen wir dir jederzeit kompetent zur Seite.

Mit einem kostenlosen Account in unserer OSG Performance Suite hast du die Möglichkeit, eigene Projekte zu koordinieren und deine Ziele wirksam zu verfolgen. Gerne unterstützen wir dich in dieser Hinsicht bei deinen Projektideen und stehen dir umfassend zur Seite. Lass dich am besten kostenlos durch uns beraten, um deine Suite bestmöglich auf dein Projekt zuschneiden zu können und dir eine umfassende SEO Erklärung abzuholen.

FAQ

Woher stammen die vielen SEO Begriffe?

Viele der SEO Begriffe finden sich im Englischen wieder. Kenntnisse zu Fremdsprachen benötigst du bis auf wenige Ausnahmen jedoch nicht, da auch die deutschen Übersetzungen nicht weit vom Original entfernt sind. Umso häufiger du sie hörst, desto eingängiger sind sie auch für dich.

Für wen sind einheitliche SEO Begriffe entscheidend?

Mithilfe einheitlicher SEO und SEA Begriffe lassen sich Projekte eindeutig und unmissverständlich definieren. Dies macht sie sowohl für Kunden als auch für Anbieter wie eine professionelle SEO Agentur zu einem wichtigen Teil. Auch für Hobby-Optimierer sollten die Begriffe zur SEO Funktionsweise jedoch klar sein.

Welche Wortwahl macht einen SEO Experten aus?

Neben den hier vorgestellten SEO Begriffen erwarten dich in unserem Glossar viele weitere Fachworte, die dir nicht entgehen sollten. Ein SEO Spezialist schafft es, diese Begriffe konkret in seine Bedarfsanalysen und Konzepte einzubeziehen, um sämtliche Maßnahmen im Projekt zu definieren.

Sind einige SEO Begriffe wichtiger als andere?

Grundsätzlich solltest du zwar alle SEO Begriffe mit der Zeit kennen und verstehen, für den Beginn bist du mit unserer kleinen Tabelle jedoch bestens aufgestellt. Im Notfall kannst du natürlich noch immer bei deiner Agentur nachfragen und dir die wichtigsten Details zu den gängigsten SEO Methoden erklären lassen.

Unser Fazit

Einheitliche SEO Begriffe machen es einfacher, Anforderungen verständlich zu definieren und Ziele ausführlich zu besprechen. Viele der genannten SEO Begriffe sollten daher zu deinem Vokabular gehören, wenn du dich selbst mit der Optimierung deiner Seite beschäftigen möchtest. Schau dich diesbezüglich gerne in unserem Glossar um und lerne mehr über die Fakten für deine Website.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte