Skip to main content

Affiliate News August 2017 – Was gibt es neues im Affiliate Marketing?

Mann liest Affiliate News in Zeitung

Auch im Monat August hat sich einiges in der Affiliate-Branche getan. Von der größten Fusion des Jahres, über ein neues In-App-Tool für mobile Publisher, bis hin zu den aktuellen Zahlen zu den größten Affiliate-Netzwerken des Landes. Die aktuellsten Affiliate News gibt es hier!

Fusion AWIN mit affilinet – Die Reaktionen der Branche

Anfang August erreichte die Affiliate-Branche die Nachricht, dass die Giganten United Internet und Axel Springer eine Fusion zwischen affilinet und AWIN veranlasst haben. Grund seien neue Geschäftsfelder im Bereich des Influencer Marketings sowie der geplante Börsengang von AWIN. Entstehen wird dadurch ein neuer Riese, ein globales Affiliate Marketing-Netzwerk.

Seit der Bekanntmachung wurden verschiedene Stimmen für und gegen eine solche Fusion laut. Während manche Marketingexperten erstaunt reagierten, waren andere kaum überrascht. Offensichtlich waren weitere Investments bei Axel Springer nur zu erwarten. Auch die erst kürzliche Gründung der Marke AWIN Anfang diesen Jahres durch das Zusammenführen von Affiliate Window und zanox wies darauf hin, dass eine hohe und auch globale Marktposition angestrebt wird. Warum diese nicht durch eine Fusion mit Affilinet weiter stärken? Betrachtet man außerdem das rückläufige Wachstum bei AWIN, kann gut nachvollzogen werden, warum ein Zusammenschluss mit affilinet, das durch exklusive Partner wie IKEA und Thomas Cook trumpft, als lukrativ bewertet wird.

Als ein weiterer Zusammenschlussgrund wird der Kampf um die Datenhoheit genannt. Denn die im Mai 2018 bevorstehende E-Privacy-Verordnung wird von vielen Online Marketers gefürchtet. Ab dann soll das Nutzen von Cookies ausschließlich erlaubt werden, wenn ein User diese per Opt-In ausdrücklich erlaubt. Affiliate-Giganten versuchen die Auswirkungen dieser Regelung daher jetzt schon mit einer Multi-Log-in Funktion abzuschwächen und das mit möglichst vielen Diensten gleichzeitig. Je mehr Systeme, Advertiser und Publisher im Boot sind, desto besser lässt sich also so eine Weiche um die E-Privacy-Verordnung einrichten.

Auswirkungen auf die Affiliate Branche

Kritiker behaupten, mit der Fusion würde ein Kartell entstehen. Während einige behaupten, der Fusion stehe nichts mehr im Wege, erwarten andere Schwierigkeiten bei der Fusionierung durch das Kartellrecht.

Als Resultat aus der Fusion von AWIN mit affilinet werden Preissteigerungen erwartet. Wurde der Preis vorher vor allem durch die starke Konkurrenz zwischen affilinet und AWIN niedrig gehalten, wird dies wahrscheinlich nun nicht mehr der Fall sein. Änderungen in AGBs könnten außerdem zu Preiserhöhungen führen. Auch der geplante Börsengang von AWIN wird Auswirkungen auf die Preisgestaltung haben. Affiliates könnten außerdem weniger Alternativen aufgrund Advertiser-Exklusivitäten zur Verfügung haben, was in Vertragsverschlechterungen resultieren würde.

Aber nicht nur negative Folgen sind aus der Fusion der Affiliate-Riesen zu erwarten. Die Branche erwartet auch einige Vorteile, die sich daraus ergeben dürften. Dazu zählen mögliche Synergien, innovative Techniken sowie ein neuer Fokus auf einheitliche Abrechnungssoftware, Tracking-Systeme und API Schnittstellen. Schlussendlich lässt sich festhalten, dass durch die Fusion an sich und auch durch den geplanten Börsengang wieder mehr Aufmerksamkeit auf Affiliate Marketing an sich geworfen wird – so wird gehofft, dass die Branche bei Unternehmensentscheidern wieder stärker in den Fokus rückt.

Mehr zu Gründen, Risiken und Chancen aus der Fusion schreibt Markus Kellermann auf internetworld.de

Für mobile Publisher: Affilinet stellt Ad SDK für Apps bereit

Publisher, die spezielle Inhalte wie News, Testberichte, Spiele oder Gutscheine über eine App bereitstellen und mit dem Traffic Umsätze erzielen möchten, standen bisher immer vor der Herausforderung, Werbemittel In-App darstellen zu können. Daher hat affilinet die Mobile Ad SDK für Publisher auf den Markt gebracht: Der Publisher Ad-Container kann von nun an über eine native Methode in die jeweilige App integriert werden. Dieser ermöglicht dann die Auslieferung der Werbemittel über die Applikation. Dabei können die Publisher getrost auf eine Codemodifikation in der App selbst verzichten und bequem die jeweilige Werbung im Container verändern. Zukunftspläne hat affilinet auch schon vorgestellt: Über den Publisher Mobile Ad SDK wird die Bereitstellung von Ad-Mediation-Konnektoren zu marktüblichen Mediation-Plattformen möglich sein.

Ranking der größten Affiliate-Netzwerke

Das Presseportal iBusiness veröffentlichte vor kurzem das Ranking der größten deutschen Affiliate-Netzwerke. Dieses weist im Vergleich zum Vorjahr einige Veränderungen auf: affilinet genießt den 1. Platz und hat sich damit im Vergleich zu 2016 um zwei Plätze verbessert. Außerdem ist AWIN auf dem 2. Platz neu in die Top3 eingezogen und belboon besetzt den 3. Platz. Hinsichtlich der Markengründung von AWIN erst Anfang des Jahres aus zanox und Affiliate Window stellt der Top3-Einstieg von AWIN keine Überraschung dar – denn Zanox befand sich 2016 schon auf Platz 1. Spannend bleibt, inwiefern sich das Ranking im kommenden Jahr verändern wird, wenn AWIN und affilinet fusionieren – sehr wahrscheinlich ist eine Belegung des ersten Rangs, als das größte und globalste Affiliate-Netzwerk.

 

Titelbild: ©istock/g-stockstudio

OSG Newsletter

Affiliate News August 2017 – Was gibt es neues im Affiliate Marketing?
5 (100%) 4 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*