Skip to main content

Keyword Proximity

Was ist die Keyword Proximity?

Der Begriff Keyword Proximity bezeichnet die Nähe von Wort-Suchbegriffen in der Suchmaschinenoptimierung. Sie ist eine Kennzahl zur Optimierung von Content sowie zur Longtail-Optimierung. Als Richtgröße gibt die Keyword Proximity an, wie nah sich mehrere Keywords stehen. Mit zunehmender Nähe der Keyword Proximity zu einem Suchterm erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Auflistung der entsprechenden Seite im oberen Bereich in den Suchergebnissen (SERPs).

Überblick und Allgemeines zur Keyword-Nähe

Die Keyword Proximity ist eine Maßzahl dafür, ob sich zwei Keywords in einem Text näher beieinander oder weiter voneinander entfernt befinden. Bei der Suchmaschinen-Suche nach mehr als einem Wort unterscheiden sich die Suchmaschinenergebnisse in Abhängigkeit mehrerer Faktoren. Einer davon ist die Reihenfolge, in der die mehreren Suchtermini eingegeben werden. So kommt es vor, dass Internetseiten bei der Suche nach nur einem Suchbegriff weiter unten im Ranking auftauchen und bei Verwendung einer Kombination mehrerer Keywords in den Suchergebnissen entsprechend weiter oben stehen. Diesem Phänomen können Seitenbetreiber unter Berücksichtigung der Keyword-Nähe entgegenwirken. Suchmaschinen berücksichtigen die Keyword Proximity beziehungsweise Wortnähe.

Begriffliche Abgrenzung

Keyword Proximity ist nicht zu verwechseln mit der eng verwandten Keyword Density. Letztere beschreibt die Dichte der Keywords. Beide Kennzahlen sind miteinander verzahnt. Eine höhere Keyword-Nähe kann durch eine Verknappung des Textes beziehungsweise durch ein Streichen von Füllwörtern realisiert werden. Dadurch nimmt die Keyword Density zu. Zwar spielt die Keyword Density unter SEOs im Hinblick auf das Ranking in den Suchergebnissen eine immer geringere Rolle. Dennoch gilt es zu berücksichtigen, dass eine zu hohe Keyword-Dichte von Suchmaschinen als wenig nutzerfreundlich oder als Spam eingestuft werden kann. Damit kann sie zu Abstufungen im Ranking führen.

Keyword Proximity in der Keyword-Optimierung

Die Keyword Proximity bildet einen der wichtigen Eckpfeiler in der Keyword-Optimierung. Daneben existieren der Keyword Fokus, die Keyword Prominenz sowie die Keyword Density (Keyword-Dichte).

Die Nähe der Keywords zueinander dient auch der Longtail-Optimierung. Die Keyword-Nähe lässt eine größere Nähe der Keywords zueinander zu, indem bestimmte Füllworte beziehungsweise Stoppworte weggelassen werden. Dazu zählen Begriffe wie “und”, “oder” sowie “auch”. Durch Auslassen oder Reduktion dieser Stoppwörter wird der Abstand zwischen den Keywords verringert. Wenn Schlüsselbegriffe näher zusammenstehen nimmt die Keyword Proximity zu. Die Erstellung lässt eine bewusste Ausrichtung auf Keyword-Nähe zu. So können Schlüsselbegriffe von Füllworten unabhängig gezielt in einem Text hintereinander platziert werden, statt über den kompletten Absatz verteilt zu werden.

Die Keyword Proximity stellt verschiedene Herausforderungen an unterschiedliche Sprachen. Im Englischen ist ihr Kerngedanke einfacher zu realisieren als im Deutschen, da die englische Sprache mit weniger Füllwörtern auskommt. Wenn eine Seite Content mit hoher Wortnähe aufweist, so weist sie auch bei Suchbegriff-Kombinationen mit Füllwörtern ein hohes Ranking auf.

Ebenso spielt die Reihenfolge der Suchbegriffe im Hinblick auf das Ranking eine Rolle. Bei Verwendung identischer Suchbegriffe in unterschiedlichen Reihenfolgen liefern Suchmaschinen jeweils andere Ergebnisse aus. In der praktischen Anwendung und Ausrichtung der Keyword Proximity ist es daher wichtig, auf die begriffliche Reihenfolge zu achten. Eine Änderung der Reihenfolge kann in Abhängigkeit der Begriffe sinnvoll sein.

Keyword-Nähe und Meta-Angaben

Die Keyword-Nähe spielt nicht nur im Hinblick auf Fließtexte eine Rolle. Auch bei der Verwendung von Meta Tags ist die Proximity zu beachten. Meta-Angaben wie Meta-Titel oder Meta-Descriptions sind ebenso zu berücksichtigen wie Tags für andere Inhalte wie etwa Bilder.

Beim Meta Title einer Internetseite ist es wichtig, dass hier das erste Keyword verwendet wird, auf das der Seiten-Content optimiert wurde. Für den Fall, dass zur Hauptkategorie weitere Unterkategorien existieren, so ist eine Optimierung des Meta Titles unter Berücksichtigung der Keyword Density empfehlenswert. Meta Titles können auf simple Weise eine maximale Keyword Proximity beinhalten, ohne dass dabei die Nutzererfahrung leidet oder es auf den Besucher einen verwirrenden Eindruck macht.

Title Tags sind ebenfalls Informationen, die sich für das Auslassen von Füllwörtern eignen. Der Verzicht auf Stoppwörter maximiert auch hier die Keyword-Nähe. Dabei ist es wichtig, dass der Title direkten Bezug zum jeweiligen Linkziel hat und nicht zur eigentlichen Seite.

Was die Meta-Description betrifft, ist diese in erster Linie für die Optimierung der Suchmaschinen-Snippets von Belang. Diejenigen Begriffe, die Besucher in einer Suchanfrage eingegeben haben, werden in den Snippets der Suchmaschinen fett ausgezeichnet. Eine hohe Keyword Proximity ist daher von Belang, damit Besucher auf den ersten Blick erfassen können, dass es sich um für sie relevante Suchergebnisse handelt.

Auch Alt Tags eignen sich für eine Erhöhung der Keyword-Nähe. Alt Tags bezeichnen einen bestimmten Teil von Image Tags und vergleichbaren Elementen im HTML Code, die Rückschlüsse auf den Inhalt der dargestellten Elemente zulassen. Alt Tags sind für Besucher einer Webseite nicht sichtbar und können daher die vollständige Suchkombination enthalten. Lediglich muss der Inhalt der Bilder mit der Suchanfrage korrespondieren.

Stellenwert in der Suchmaschinenoptimierung

Die Keyword-Nähe ist ein Anhaltspunkte für Suchmaschinen zur Beurteilung der Inhalte einer Webseite. Auf Basis von Faktoren wie der Keyword Proximity wird die Relevanz einer Internetseite bewertet.

Eine höhere Keyword-Nähe ermöglicht es Webseitenbetreibern, ihrer Webpräsenz zu einem höheren Platz in den Suchergebnissen zu verhelfen. Eine Reduktion von Füllwörtern kommt der Keyword-Nähe dabei zugute und kann das Webseiten-Ranking auch bei verschiedenartigen Wortkombinationen verbessern.

Tipp

Zu berücksichtigen ist jedoch, dass die Lesbarkeit unter einer zu strengen Beachtung der Keyword-Nähe leiden kann. Daher gilt es, ebenso wie bei anderen Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, dieses Prinzip mit Bedacht anzuwenden, um die Qualität des Webseiteninhaltes und seinen Wert für die Besucher zu erhalten. Ein gewisses Maß an Füllwörtern ist im Sinne des Lesekomforts für Besucher von Bedeutung. Texte sollten immer für den menschlichen Nutzer erstellt werden, da sich eine hohe Absprungrate negativ auf die Rankingentwicklung auswirken kann.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Keyword Proximity
1 (20%) 2 votes