Pop-under

Pop-under

┬ę Copyright Shutterstock/ fullvector

Was ist ein Pop-under?

Bei einem Pop-under handelt es sich um eine besondere Form eines Werbebanners im Online-Marketing. Dabei wird die Werbebotschaft in einem neuen Browserfenster pr├Ąsentiert. Dieses neue Fenster legt sich zun├Ąchst unter das aktive, vom User f├╝r den Seitenaufruf genutzte Browserfenster. Die Werbebotschaft erreicht ihn erst, wenn er das aktuelle Fenster schlie├čt oder minimiert und dadurch das Pop-under sichtbar wird, das sich im Hintergrund ge├Âffnet hat.

Das Gegenst├╝ck zu einem sich hinter dem aktiven Browserfenster ├Âffnenden Werbefenster ist das Pop-up. Dabei legt sich ein neues Fenster mit der Werbeeinblendung ├╝ber die vom User ge├Âffnete Website.

Technische Umsetzung

Die technische Umsetzung eines Pop-unders wird ├╝ber ein visuelles JavaScript im Quellcode einer Internetseite realisiert. ├ťber diese Funktion r├╝ckt das vom User aktiv ge├Âffnete Fenster in den Vordergrund, wodurch das neue Werbefenster automatisch in den Hintergrund rutscht und zun├Ąchst verborgen bleibt.

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich JavaScript haben, dann k├Ânnen Sie gerne den jeweiligen Glossar dazu besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren.

Mithilfe des JavaScripts werden f├╝r bestimmte Handlungen eines Seitenbesuchers vordefinierte Aktionen festgelegt. Bereits der reine Aufruf einer Internetseite kann das ├ľffnen eines Pop-unders ausl├Âsen. Auch bestimmte Seitenbereiche k├Ânnen die Werbebotschaft aktivieren. Klickt der Seitenbesucher beispielsweise auf einen bestimmten Textabschnitt oder bewegt den Mauszeiger ├╝ber die Stelle, ├Âffnet sich im Hintergrund automatisch das Pop-under.

Pop-under im Online-Marketing

Werbeeinblendungen durch Pop-up-Fenster werden von den Usern h├Ąufig als st├Ârend empfunden und beeinflussen die Usability einer Website negativ. Viele Internetbrowser verf├╝gen daher ├╝ber integrierte Pop-up-Blocker, die das automatische ├ľffnen weiterer Browserfenster unterdr├╝cken. Einige dieser Blocker sperren sich im Hintergrund ├Âffnende Fenster, obwohl diese die Usability nicht per se beeintr├Ąchtigen.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich eines Online Marketing Themas haben, dann k├Ânnen Sie gerne unseren Glossar besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren, wo Sie noch speziell Fragen haben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte