SEO Basics

SEO Basics

Copyright © Shutterstock / fizkes

Du zielst auf die besten Platzierungen bei Google und möchtest deine Verkaufserfolge steigern? Du bist Dir aber noch nicht sicher, was Du dafür tun sollst? Zunächst einmal solltest Du Dir solide SEO Basics aneignen. In diesem Beitrag zeigen wir dir, welche Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung Du kennen solltest – und wo Du als Anfänger Dein Wissen erweitern kannst.

1. Was genau ist Suchmaschinenoptimierung?

Die Abkürzung SEO steht für Search Engine Optimization, was auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Bei dem Begriff “Suchmaschine” denkst Du vermutlich automatisch an Google. Was naheliegt: Die Suchmaschinen ist in Deutschland und Europa abosolut dominant.

Beim SEO geht es um die Anpassung deiner Seite, um sie für die Nutzer und gleichzeitig für den Google Algorithmus interessanter zu machen. Der Algorithmus legt anhand über 200 Kriterien (sogenannter Rankingfaktoren) fest, zu welchen Suchbegriffen (“Keywords”) Deine Seite auf welchen Plätzen gelistet werden soll.

So ist es dein Ziel bei der Optimierung, Deine Position in den Suchergebnissen zu verbessern und möglichst weit vorne gelistet zu werden. Eine gute Platzierung ist entscheidend, wenn es um die Steigerung des Traffics und der Sales geht.

2. Wichtige SEO Grundlage: Der User steht im Mittelpunkt der Optimierung

Auch wenn dein Ziel die optimale Platzierung in einer Suchmaschine darstellt, steht der Nutzer im Mittelpunkt sämtlicher SEO Maßnahmen. Das soll überoptimierte Inhalte vermeiden, die die Nutzer bei den Suchergebnissen abschrecken würden. Dieses Prinzip ist auch in den Google Richtlinien vermerkt, weshalb ein Verstoß gegen diese Vorgaben mit deutlichen Einbußen im Ranking verbunden sein kann. Mit einer nutzerorientierten Verbesserung deiner Seiten solltest Du Dein SEO also immer verbinden.

Gute Mittel zur Optimierung deiner Seite für die Nutzer sind beispielsweise die Erweiterung deines Contents zu einem Thema sowie die Einbindung von Bildern oder Videos. So kannst Du Deinen Nutzern mithilfe moderner und aussagekräftiger Medien einen Mehrwert bieten – und gleichzeitig deren Besuchszeit auf deiner Seite erweitern. Gerne begleiten wir dich also Agentur dabei, Deine Platzierungen bei Google zu verbessern und gleichzeitig die Kundenzahl zu steigern.

Content Marketing Kriterien

Copyright © OSG

3. Technische Verbesserungen für deine Webseite

Nicht nur inhaltlich, sondern vor allem technisch kannst du vielen Dinge auf Deiner Seite verbessern. Wir haben dir daher die wichtigsten Fakten der technischen Optimierung zusammengefasst und zeigen dir, welche technischen Besonderheiten für dich entscheidend sind:

Mit einer kürzeren Ladezeit hast du die Chance, die Absprungrate deiner Nutzer zu senken. User warten nicht gerne, bis sich endlich alle Seiteninhalte aufgebaut haben. Sie surfen dann anderswo weiter. Die PageSpeed-Optimierung gelingt dir beispielsweise durch die Komprimierung von Bildern und Videos, damit deine Seite nicht zu lange laden muss. So sorgst du für mehr Komfort und Schnelligkeit auf deiner Seite.
Häufig werden überflüssige Code-Schnipsel integriert, die keinen konkreten Zweck haben und deine Seite verlangsamen. Bei der Optimierung des Quellcodes der Seite solltest Du Dir Kenntnisse im Umgang mit HTML, CSS und JavaScript aneignen. Diesse findest Du in vielen SEO-Einführungen. So wird der Quellcode strukturiert und einfacher.
Mit internen Links und weiteren wichtigen Bezügen zur inhaltlichen Relevanz deiner Seite vereinfachst du das Crawling durch den Googlebot. Außerdem solltest Du checken, ob der Googlebot auf manchen Seiten vielleicht sogar ausgesperrt ist und diese deswegen nicht bei Google erscheinen.

4. Backlinks kaufen oder generieren? Grundwissen im Bereich Linkaufbau

Ein weiterer Faktor deines Rankings bei Google ist das Linkbuilding. Viele große Unternehmen kaufen neue Backlinks und verfolgen das Ziel, ihr Ranking auf diese Weise zu verbessern. Laut dem Google-Algorithmus entscheidet auch die Zahl und die Qualität Deiner Backlinks über Deine Rankings.

Backlinks sind mit Preisen von mehr als 300 € pro Link im Schnitt jedoch nicht nur teuer, sondern im direkten Verkauf sogar vollständig verboten. Google untersagt den Kauf von Backlinks ausdrücklich.

Daher ist es deine Verantwortung, eigenständig Backlinks zu generieren und mit gutem Content zu überzeugen.

Hinweis

Achte zudem darauf, dass auch der Linktausch grundsätzlich verboten ist. Lediglich das Verlinken von direkten Projektpartnern ist erlaubt, gegenseitige Inhalte sollten jedoch nicht gepuscht werden. Viele der rund 74 % aller Seiten, die auf einen wechselseitigen Linktausch setzen, verstoßen dadurch aktiv gegen die Richtlinien.

Backlinks werden daher als Belohnung für gute Inhalte vergeben, auf die sich auch andere Seiten neutral beziehen können, um ihre Kunden bestmöglich zu informieren. Als Agentur betreuen wir Dich auch bei allen Fragen rund um Dein Backlink-Profil.

5. Content als Grundlage stetiger Verbesserungen

Um jedoch Backlinks zu generieren, spielt der Content auf Deiner Seite eine entscheidende Rolle. Gute Inhalte werden von anderen Webmastern gerne verlinkt.

Die Lesbarkeit deiner Inhalte lässt sich beispielsweise mit dem Flesch-Index prüfen, der die Komplexität deiner Inhalte für die Nutzer analysiert. Wichtig ist hierbei der Ausgleich zwischen inhaltlich optimierten Texten und einer guten Lesbarkeit, um von den vielen positiven Auswirkungen auf die Struktur deiner Seite zu profitieren.

Wenn es um deine SEO Basics geht, darf gute Content mit Mehrwert für die Nutzer auf Deinen Seiten keineswegs fehlen. Hierzu gehören auch zusätzliche Angebote wie ein Blog oder ein integriertes Glossar. Derartige Angebote steigern deinen SEO Traffic und erweitern die thematische Relevanz.

6. Weitere wichtige SEO Basics für deine Optimierung

Neben den bisher genannten Aspekten gibt es auf technischer und inhaltlicher Basis viele weitere Optimierungen für deine Seite. Diese schließen direkt an die Grundlagen an und sind ein wichtiger Teil deiner Verbesserungen. Die folgenden Bereiche können deine Strategien ergänzen:

Mit sprechenden URLs erkennen deine Nutzer bereits durch den ersten Blick auf den Link, welche Inhalte deine Seite bietet. Hierbei sollte die URL möglichst kurz bzw. übersichtlich ausfallen und die wichtigen Keywords enthalten. Dies stärkt das Vertrauen deiner Seiten und überzeugt mehr Kunden vom Inhalt.
Keywords verändern sich regelmäßig und entwickeln sich strategisch weiter. Waren es vor einigen Jahren noch generische und kurze Begriffe, sind die SEO Basics heute durch Longtail Keywords bestimmt. Behalte die besten Keywords für deine Inhalte daher stets im Blick – und recherchiere, welche zusätzlichen Keywords es zu Deinen Angeboten geben könnte.
Snippets verschaffen dir mehr Platz für deine Angaben in den Suchergebnissen. Besonders Rich Snippets sind hierbei von Bedeutung, um beispielsweise Informationen zu Veranstaltungen, Terminen, Rezepten, Produkten oder vielen weiteren Details auf der Seite zu integrieren.
Ohne Responsive Webdesign funktioniert auf deiner Webseite nicht mehr viel. Seit dem Mobile First Update von Google hat die Relevanz der mobilen Optimierung stetig zugenommen, weshalb auch du den mobilen SEO Basics gerecht werden solltest.

7. Bildoptimierung rund um deinen Content

Um deinen Content zusätzlich zur Geltung zu bringen, lohnt sich der Einsatz von Bildern. Sie sind ein wichtiges Mittel zur Verdeutlichung und gehören daher eindeutig zu deinen SEO Basics. Wähle zur Einordnung deiner Bilder daher einen passenden Dateinamen und Titel sowie passende Alt-Tags. Letzteres wird angezeigt, wenn das Bild nicht geladen werden kann. Die Auszeichnung des Bildes sollte zum Inhalt deiner Seite passen, um Traffic über die Google Bildersuche zu generieren.

Um ein Bild in WordPress hochzuladen, muss zuerst der Copyright-Hinweis ausgefüllt werden

Copyright @ WordPress

8. Lokale Vermarktung für mehr Anfragen in deiner Umgebung

Ein ebenfalls wichtiger Aspekt deiner Basics für die Suchmaschinenoptimierung ist die lokale Vermarktung. In vielen Branchen ist die Konkurrenz bei häufig gesuchten Begriffen deutlich zu groß, weshalb sich die Erstellung neuer Werbung nicht lohnt. Im lokalen Umkreis lassen sich hingegen nicht nur allgemein suchende Nutzer erreichen, sondern zudem Interessenten direkt in deiner Region. Statistisch ist belegt, dass 28 % aller Suchanfragen in der Nähe zu einem erfolgreichen Verkauf führen. Daher lohnt sich die Strategie sicher auch für dich, um im Bereich Local SEO zu punkten.

Hinweis

Entscheidend bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung ist dein Google My Business Account.

9. An diesen Stellen lernst du mehr über die Basics

Solltest du die SEO Grundlagen möglichst solide und strukturiert lernen wollen, erwarten dich viele informative und modern gestaltete Ratgeber. Zu diesen gehört der Starter Guide zum SEO Bereich von Google, der dir alle wichtigen Fragen beantwortet. Auch der Beginners-Guide von MOZ zeigt dir in mehreren Schritten, wie du selbst die Kontrolle über dein Suchmaschinenranking übernimmst. In Verbindung mit aussagekräftigen Statistiken und Details wirst du dort sicher fündig.

Weitere interessante Anlaufstellen sind Bücher wie „Suchmaschinenoptimierung“ von Sebastian Erlhofer sowie „The Art of SEO“ von Eric Enge und Stephen Spencer.

Tipp

Hinzu kommen weitere Einsteiger-Informationen durch unsere OSG Wissensdatenbank und das zugehörige Glossar. Dort kannst du dich zu allen wichtigen Fachbegriffen informieren und lernst mehr über die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung. Auch eine individuelle Beratung unseres Team hilft dir natürlich weiter. So lernst du stetig neue Zusammenhänge kennen, die deine Webseite voranbringen.

10. Informative Informationen und Kurse bei YouTube

Falls du die wichtigsten Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung online erlernen möchtest, erwarten dich digital viele Möglichkeiten. Dies gilt nicht nur für die vorgestellten Seiten und Beiträge, sondern zudem für spannende Videos und Kurse. Einige Hinweise zu den gängigen SEO Kursen und dem damit verbundenen Angebot erhältst du direkt in unserem zugehörigen Beitrag.

Auch Kanäle wie WebStrategie Wolf oder der Account der Evergreen Media AR GmbH zeigen dir wichtige Basisfunktionen und Lösungen im Bereich SEO. Aus dem englischsprachigen Raum sind auch die SEO Grundlagen von Brian Dean von Backlinko ein guter Ansatz, um kompetent in der Branche aufgestellt zu sein. In Verbindung mit informativen Blogbeiträgen und unserer Unterstützung hier bei der OSG helfen wir dir jederzeit gerne dabei, mehr für das Ranking deiner Webseite zu tun.

11. Deine SEO Basics prüfen? Mit praktischen Tools

Falls du die Wirksamkeit deiner SEO Maßnahmen prüfen möchtest, bieten sich zahlreiche moderne Tools und Programme an. Bei Fehlern schlüsseln sie dir die wichtigsten Fakten und Probleme noch einmal übersichtlich auf und unterstützen dich dabei, die richtigen Anpassungen vorzunehmen. Die folgenden drei Tools können wir dir für deine Optimierungen empfehlen:

Der Erfolg deiner Webseite ist von der Qualität der Optimierung abhängig. So hast du mit Ryte* die Chance, Probleme auf Deiner Seite transparent und übersichtlich anzeigen zu lassen. Dies gilt auch für technische Fehler und Potenziale deiner Optimierungen, die dir im automatischen Reporting dargestellt werden. Direkt bei Ryte kannst du die gewünschte Demo kostenlos anfragen.
Bei Sistrix handelt es sich um eine vielversprechende und praktische SEO-Toolbox, die einen Sichtbarkeitsindex bietet, der eine Art Leitwährung im SEO darstellt. Mit Sistrix prüfst du deine Backlinks, analysierst Daten zur aktuellen Position und ermittelst, welche Keywords für dich entscheidend sind. Dies macht die Suchmaschinenoptimierung aus deiner Sicht deutlich einfacher.
Eine besondere Empfehlung stellt unsere eigene OSG Performance Suite dar. Hierbei erwartet dich eine umfassende Lösung für dein Performance Marketing, um Potenziale, Werbeanzeigen, neuen Content und viele weitere Details angemessen umzusetzen. Dank der KI-basierten Programmierung bist du stets auf dem neusten Stand und erhältst automatische Auswertungen.
Performance Suite

Copyright © Online Solutions Group

11. Weiterführende Hinweise direkt bei uns im Blog

Du möchtest mehr über die Suchmaschinenoptimierung wissen? Dann schau dich in unserem SEO Guide um. Dieser schlüsselt dir alle wichtigen SEO Basics übersichtlich auf und zeigt dir, wie du der gewünschten Platzierung einen entscheidenden Schritt näher kommst. Auch über die Veränderungen am Algorithmus halten wir dich stets auf dem Laufenden und finden heraus, welche Maßnahmen du für deine Rankings treffen solltest. In Verbindung mit der OSG Performance Suite und vielen weiteren Tools unserer Seite wie dem Keyword Planner oder dem Backlink Check bist du bestens aufgestellt.

Ihre SEO Performance können Sie gleich hier testen. Kostenlos und unverbindlich zeigt Ihnen der OSG SEO Check Ihre aktuellen Kennzahlen sowie professionelle Optimierungsmaßnahmen auf:

12. Mit deiner SEO Agentur zum besseren Ranking

Solltest du nun selbst von einer kompakten Umsetzung deiner SEO Basics profitieren wollen, helfen wir dir gerne weiter. Unsere SEO Agentur hat es sich zur Aufgabe gemacht, dein Ranking stetig im Blick zu behalten und für eine professionellere Wirkung deiner Inhalte zu sorgen. Mit unserem Team aus ca. 20 Fachexperten sind wir bestens aufgestellt und begleiten dich optimal bei deinen Projekten. So helfen wir dir gerne bei der Umsetzung deiner Ziele und lassen dich sämtliche SEO Basics verwirklichen. Komm daher bei Bedarf direkt auf unser vielfältiges Agenturteam zurück.

SEO Consulting bei der Online Solutions Group

Copyright © OSG

13. FAQs

Welche SEO Basics bringen die größten Erfolge?

Content und Links werden meist als wichtigste Grundlage deiner SEO Erfolge bezeichnet. Daher sind Inhalte mit Mehrwert entscheidend, um den Nutzern ein gutes Gefühl zu bieten und von möglichen Backlinks zu profitieren. Als SEO Agentur begleiten wir dich natürlich in beiden Bereichen.

Lässt sich dein SEO auch eigenständig verbessern?

Auch ohne fremde Hilfe kannst du an deinen SEO Basics arbeiten. Know-how ist jedoch stark empfehlenswert, um sich nicht zunächst in die vielen Abläufe und Details einarbeiten zu müssen. Wenn Du Dir ein solides Fundament erarbeitet hast, dann kannst Du viele Schritte auch gleich in der Praxis umsetzen.

Wo lassen sich die neusten SEO Basics erlernen?

Informationen zur Verbesserung der Grundlagen gibt es auf zahlreichen Kanälen. Hierzu gehören beispielsweise unabhängige Blogs, aber auch ausführliche Ratgeber, Leitfäden, Workshops, Podcasts, Kurse, Seminare und weitere Angebote.

Wann machen sich die Anpassungen der SEO Basics bemerkbar?

Viele Verbesserungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung zeigen umgehend ihre Wirkung. Dies gilt beispielsweise für neuen Content, aber auch für gesetzte Links oder technische Verbesserungen.

14. Unser Fazit

SEO Basics sind der erste Schritt, wenn es um gute Rankings und treffende Inhalte geht. Erstelle deine Seite mit den soliden Grundlagen und sorge so dafür, dass sich deine Position kontinuierlich verbessern kann. Sowohl im Bereich Content als auch für deine Links, die Usability und die Technik hast du es in der Hand, eigenständig die Basics umzusetzen und in den SERPs gefunden zu werden.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wirvon dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

 


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte