Skip to main content

Display Select Keywords

Was bedeutet Display Select Keywords?

Im Jahr 2014 begann Google mit der Einführung einer neuen Kampagne mit dem Namen “Search Campaign with Display Select”, die manchmal auf Display Select Keywords oder DSK abgekürzt wird. Display Select Keywords zielt auf Nutzer auf relevanten Websites im Google Display-Netzwerk ab. Die Einstellung ermöglicht es Google Webetreibenden, ihre Anzeigen auf Websites zu schalten, die im Zusammenhang mit den Keywords stehen, auf die sie bieten. Wer beispielsweise einen Kühlschrank verkaufen will, wird vielleicht auf Keywords wie “Kühlschrankvergleich” oder “Kühlschrankbewertungen” bieten, damit die Anzeige auf Seiten erscheint, die der Kunde gerade besucht, während er recherchiert. Es ist eine subtilere Form von Audience Targeting als Suchanzeigen (die unmittelbare Kundenabsicht erfassen).

Nutzen von Display Select Keywords

Display Select Keywords ist während des gesamten Einkaufszyklus nützlich. DSK beginnt damit, Interesse zu erzeugen, indem die Marke und das Produkt oder die Dienstleistung während der Recherche nach Produkten und Dienstleistungen für den Kunden präsent bleibt. Display Select Keywords können auch dabei unterstützen, die bestehende Zielgruppe zu erweitern. Sie können das Interesse an einem Produkt / einer Dienstleistung und nebst deren Marke durch passives Targeting mittels relevanter Placements wecken. Sie können neue Kunden dann über Such- und Social Anzeigen erfassen und ansprechen. DSK erhöht die Relevanz der Anzeigen auf den Seiten, die der Kunde besucht. Dementsprechend steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde auf die Anzeige klickt und diese umwandelt.

Bei Produkten und Dienstleistungen mit längeren Einkaufszyklen kann ein Verkäufer auch neue und bestehende Kunden davon abhalten, auf einer anderen Webseite einzukaufen. Hierzu werden dem Kunden während ihrer Recherchephase vor allem mit der Zielsetzung Anzeigen gezeigt, die Marke des Verkäufers für den Kunden relevant und präsent zu halten. Werbetreibende können eine Vielzahl von Anzeigenformaten einschließlich Bildern und Videos verwenden. Auf diese Weise können aussagekräftige und ansprechende Anzeigen erstellt werden, die mehr Klicks generieren. Display Select Keywords führt wahrscheinlich zu einem geringeren Impressionsvolumen als herkömmliche Targeting-Methoden. Allerdings ist jeder Klick in der Regel auch mehr wert als bei anderen Anzeigenformaten. Die hohe Relevanz zwischen Placement-Websites und Keywords kann zwar den Traffic reduzieren, aber diese hohe Relevanz erhöht auch die Conversion-RatesLaut einer Google-Studie, die kurz nach der Markteinführung von DSK durchgeführt wurde, sehen Werbetreibende, die sie durchschnittlich nutzen, 35 % höhere Klickraten mit 35 % niedrigeren Einkaufskosten.

Display Select Keywords – Empfohlene Vorgehensweise

Keywords auswählen

Um zunächst Keywords auszuwählen, verwendet man einen Suchanfragenbericht, um die leistungsstärksten Begriffe in den aktuellen Keyword- und Shopping-Kampagnen zu identifizieren und beginnt damit, in DSK auf diese Begriffe zu bieten. Dies gewährleistet die effektivste Keyword- und Placement-Abdeckung.

Negative Placements

Die regelmäßige Überprüfung von Placements ist bei DSK unerlässlich, da die Keywords möglicherweise auf Websites bezogen werden, auf denen die eigenen Anzeigen eine schlechte Performance aufweisen. Placements lassen sich auf der Registerkarte “Display-Netzwerk” überprüfen.

Ausschließende Keywords

Display Select Keywords können nur bei weitgehend passenden Keywords angeboten werden. Daher sollten unbedingt ausschließende Keywords hinzugefügt werden, um sicherzustellen, dass das Placement-Targeting weiterhin relevant ist.

Automatisches Bidding

Werbetreibende sollten sicherstellen, dass ihre Display Select-Kampagne viele Conversion-Daten erzeugt, damit die automatische Gebotseinstellung effizient funktionieren kann. Wenn man einen Conversion-Optimierer aktiviert, sollte man nicht vergessen, von Zeit zu Zeit weiterhin ausschließende Keyword- und Placement-Prüfungen durchzuführen.

Mit Display Select Keywords können Werbetreibende eine Display-Kampagne auf Seiten schalten, die Google für ihre Keywords für am relevantesten hält. Laut Google sind es diese Websites, die die am meisten interessierten Nutzer anziehen. Sie bieten Werbetreibenden ein Publikum, das normalerweise nur mit kontextbezogener Werbung schwer zu erreichen ist. Kampagnen, die über DSK laufen, können bis zu 15 % mehr Conversions erzielen, da diese Seiten interessiertere Nutzer haben.

Beispiel

Um besser zu verstehen, wo eine Anzeige in einer Display Select-Kampagne angezeigt wird, verwenden wir als Beispiel die Sanitärbranche. Angenommen, wir führen eine Suchkampagne für ein lokales Sanitärunternehmen durch, dessen Hauptziel darin besteht Interessenten für Klempnerdienstleistungen durch Formulare oder Telefonanrufe zu gewinnen. Dank allgemeinem Branchenwissen wissen wir, dass es Leute gibt, die lieber auf einigen DIY-Websites recherchieren und versuchen, ein Problem mit ihrer Installation daraufhin selbst zu beheben, bevor sie eine Firma beauftragen, die Arbeit für sie zu erledigen. Diese Heimwerkerseiten wären somit eine ideale Plattform für die Kundengewinnung.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Display Select Keywords
3 (60%) 4 vote[s]